Fussball

ÖFB-Cup: Sturm rettet sich in Minute 94

Von APA
Die Grazer sind knapp weiter
© GEPA

Fußball-Bundesliga-Tabellenführer Sturm Graz hat am Dienstag mit viel Mühe das Achtelfinale des ÖFB-Cups erreicht. Gegen Regionalligist USK Anif lag die Elf von Franco Foda in Grödig im Zweitrundenspiel bis zur 78. Minute in Rückstand, ehe Philipp Zulechner mit einem Doppelpack die Partie noch in der regulären Spielzeit drehte (78., 94.). Zuvor etwa hatte Peter Zulj einen Elfmeter vergeben (50.).

Sturm, das gegen den Tabellenzweiten der Regionalliga West durch einen Treffer von Marinko Sorda in der 20. Minute ins Hintertreffen geraten war, wendete so die dritte Pflichtspielniederlage in Folge ab.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung