Fussball

Knalleffekt: Austria verliert Schlüsselspieler

Von SPOX Österreich
Thorsten Fink muss den Abgang von Petar Filipovic hinnehmen
© GEPA

Austria Wien muss offenbar zwei Tage vor dem wichtigen Europa-League-Playoff-Spiel gegen Osijek einen Abgang hinnehmen. Innenverteidiger Petar Filipovic wechselt laut Kurier zum türkischen Klub Konyaspor.

Der 26-Jährige macht damit von einer Ausstiegsklausel in seinem Vertrag Gebrauch. Diese bestätigte Austria-Vorstand Markus Kraetschmer zuletzt gegenüber Sky.

Die Veilchen müssen damit wohl bis zum Ende der Transferphase am 31. August noch einen Innenverteidiger verpflichten. Mit Lukas Rotpuller steht auch der zweite Stamm-Innenverteidiger der letzten Saison nicht mehr bei der Austria unter Vertrag.

Für die Partie gegen Osijek am Donnerstag stehen Trainer Thorsten Fink damit nur Heiko Westermann, Abdul Kadiri Mohammed und Alexandar Borkovic zur Verfügung.

Abwehrduo gegen Osijek ergibt sich von selbst

Der 18-jährige Borkovic bestritt jedoch erst am Dienstag gegen den Wiener Sportklub die vollen 90 Spielminuten für Austrias zweite Mannschaft. Somit dürften Westermann und Kadiri Mohammed gegen Osijek das Innenverteidiger-Duo bilden.

Der nach Saisonende verabschiede Rotpuller befindet sich übrigens noch immer auf Klubsuche. Eine erneute Unterschrift bei den Violetten wäre rein theoretisch also noch möglich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung