St. Pölten: Schinkels hat noch Wettschulden

Von SPOX Österreich
Montag, 17.07.2017 | 17:55 Uhr
Schinkels Tage als Sportdirektor sind wohl gezählt

Ende Mai wurde der streitbare Frenkie Schinkels als Sportdirektor vom SKN St. Pölten entlassen, die Niederösterreicher holten Markus Schupp als Nachfolger. Dennoch ist Schinkels nach wie vor Gesprächsthema bei den Wölfen, wie Coach Jochen Fallmann bei der Bundesliga-Pressekonferenz mit einer heiteren Anekdote unterstrich.

Konkret geht es um einen sündhaft teuren Hugo-Boss-Anzug. Denn als Schinkels noch als Sportdirektor werkte, griff er zu allerhand kreativen Mitteln, um seine Mannen zu motivieren. So versprach er dem Coach Jochen Fallmann im Falle des Klassenerhaltes einen Anzug, Marke Hugo Boss.

Bekanntermaßen konnten sich die Wölfe in der Liga halten, bekommen hat Fallmann das versprochene Kleidungsstück allerdings noch nicht. "Er ist momentan in Kroatien. Vielleicht nimmt er mir von dort einen mit," scherzte der St. Pöltner Coach bei der Bundesliga-Saisonstart-Pressekonferenz. Also auch zwei Monate nach seiner Entlassung, sorgt Schinkels in seiner Abwesenheit für den einen oder anderen Lacher.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung