Narbekovas kritisiert Rapids Kaderpolitik

Von SPOX Österreich
Freitag, 21.07.2017 | 10:54 Uhr
Arminas Narbekovas ist ein Veilchen durch und durch

131 Spiele absolvierte Arminas Narbekovas für die Wiener Austria und stemmte mit den Veilchen dreimal den Meisterteller und zweimal den ÖFB-Cup-Pokal empor. Auf seiner Facebook-Seite holte der Litauer nun gegen Rapid Wien aus.

"Ich lese in letzter Zeit viel über das Problem aus Hütteldorf, zu viele Stürmer zu haben", empört sich der 52-Jährige. "Da gibt's dann einen Joelinton, einen Kvilitaia, einen Sobczyk und einen Prosenik. Der Stürmer, der letztes Jahr die meisten Tore und Torvorlagen in Summe hatte (Prosenik, Anm.), ist derzeit Stürmer Nr. 4. - also Tribüne."

Narbekovas weiter: "Das jüngste Talent mit elf Toren in 28 Regionalliga-Spielen sitzt auf der Bank. Der ausgeliehene Brasilianer mit acht Toren in 33 Spielen letztes Jahr ist Stürmer Nummer eins. Und ein Georgier, den ich nicht kenne, Stürmer Nummer zwei. So fördert man österreichische Talente!"

Narbekovas ist aktuell Trainer von Litauens U21-Nationalmannschaft und wurde zuletzt 2012 mit dem Trainer-Job bei der Austria in Verbindung gebracht. Den Zuschlag bekam schließlich Peter Stöger.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung