Fussball

St. Pölten testet HSV-Kicker

Von SPOX Österreich
Mohamed Gouaida

Der SKN St. Pölten ist weiter auf der Suche nach potenziellen Neuverpflichtungen. Nachdem die Testkandidaten Sebastian Wimmer (Wolfsburg II) und Ex-Wiener-Neustädter Matthias Maak (SönderjyskE) nicht vollends überzeugen konnten, steht nun ein namhafter Profi auf dem Prüfstand.

Konkret handelt es sich um Mohamed Gouaida, seines Zeichens beim deutschen Bundesliga-Dino Hamburger SV unter Vertrag. Der 24-jährige linksfüßige Mittelfeldspieler war zuletzt an den FC St. Gallen in der Schweizer Liga verliehen, stand 13 Mal auf dem Platz, konnte sich aber nicht wirklich durchsetzen.

Bis 2019 steht der dreifache tunesische Nationalteamspieler noch in einem gültigen Arbeitsverhältnis mit den Hamburgern, immerhin elf Spiele absolvierte Gouaida in der deutschen Bundesliga, zum Stammspieler avancierte er allerdings bislang nie. Nun testen ihn die St. Pöltner Wölfe, die allerdings den zwei anderen Testkandidaten Sebastian Wimmer und Matthias Maak einen Korb geben mussten. Manager Andreas Blumauer erklärte die Entscheidung in der Kronen Zeitung: "Sie bleiben auf unserem Radar, konnten im Test gegen Blau-Weiß Linz aber nicht voll überzeugen". Kann Gouaida überzeugen, hätten die Niederösterreicher einen durchaus namhaften Kicker mehr in ihren Reihen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung