Fussball

Nächster Ausfall bei Rapid

Von SPOX Österreich
Ivan Mocinic muss sich einer Operation unterziehen

Beim SK Rapid Wien fällt erneut ein Spieler für mehrere Wochen aus. Diesmal hat es den Kroaten Ivan Mocinic erwischt. Er erlitt im Training einen Meniskuseinriss und muss operiert werden.

Der 23-Jährige wird laut Presseaussendung des Klubs "mehrere Wochen" fehlen. Für Rapid ist es die dritte Verletzungsmeldung innerhalb kurzer Zeit. In den letzten Tagen mussten die Hütteldorfer schon die Ausfälle von Thomas Schrammel (Meniskusriss) und Maximilian Wöber (Luxation des Wadenbeinköpfchens) hinnehmen. Daneben arbeiten auch Stefan Schwab (Knöchelbruch) und Philipp Schobesberger (Knochenmarksödem) noch an ihren Comebacks.

Beim 7:1-Testspielsieg gegen Traiskirchen ging mit Matej Jelic ein weiterer Spieler frühzeitig angeschlagen vom Platz. Der Angreifer klagte über Beschwerden an der Achillessehne. Die Tore beim Erfolg über den Regionalligsten erzielten Joelinton (6.), Thurnwald (10.), Okungbowa (33.), Gatt (43.), Grahovac (55.) sowie zweimal Kvilitaia (57., 59.).

Der Steckbrief von Mocinic

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung