Trainer-Legionäre behaupten Platz eins

Von APA/SPOX Österreich
Sonntag, 29.10.2017 | 22:37 Uhr
Damir Canadi, Adi Hütter
© GEPA
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Primera División
Live
Bilbao -
Espanyol
First Division A
Brügge -
Gent
Serie A
Cagliari -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Benevento
Serie A
Udinese -
Bologna
Serie A
Neapel -
Crotone
Serie A
AC Mailand -
Florenz
Serie A
SPAL -
Sampdoria
Serie A
Live
Abstiegs-Konferenz: Serie A
Primera División
Atletico Madrid -
Eibar
Ligue 2
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Die beiden Trainer-Exporte Adi Hütter und Damir Canadi surfen nach wie vor auf der Erfolgswelle und stehen weiterhin an der Spitze der Schweizer bzw. griechischen Liga.

Der ehemalige Rapid-Trainer Canadi hat mit Atromitos Athen am Sonntag dank eines 2:0-Erfolgs bei Xanthi die Tabellenführung in Griechenland verteidigt. Nach dem fünften Sieg in Folge ist der Hauptstadtclub auch nach der neunten Runde nicht von der Spitze zu verdrängen.

Austrias-Europa-League-Gegner AEK Athen liegt zwei Punkte hinter Atromitos, PAOK Saloniki konnte den Rückstand am Montag mit einem Sieg gegen Asteras Tripolis auf einen Zähler verkürzen.

Hütter hat indes mit seinen Young Boys Bern den Vorsprung an der Tabellenspitze der Schweizer Fußballmeisterschaft sogar weiter ausgebaut. Während der Titelverteidiger und erste Verfolger Basel am Samstag beim FC Zürich über ein 1:1 nicht hinausgekommen war, feierte YB am Sonntag gegen Sion einen 5:1-Heimsieg und liegt nach 13 Runden bereits acht Punkte vor dem großen Rivalen.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung