Berichte: RB Salzburg zieht Kaufoption bei Jerome Onguene vom VfB Stuttgart

Von SPOX Österreich
Dienstag, 12.06.2018 | 16:56 Uhr
Salzburg dürfte weiterhin mit Onguene planen.
© GEPA

Der FC Red Bull Salzburg dürfte sich die Dienste von Jerome Onguene gesichert haben. Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, soll der österreichische Meister die Kaufoption des Leihspielers vom VfB Stuttgart gezogen haben, und Onguene mit einem langfristigen Vertrag ausgestattet worden sein.

Wie RMZ Sport sowie der TV-Sender SRF Sport 1 berichten, haben die Stuttgarter einem Kauf von Onguene zugestimmt. Nach einer einjährigen Leihe, bei der die Gebühr nicht öffentlich gemacht wurde, dürfen die Salzburger eine Ablösesumme in Höhe von zwei Millionen Euro bezahlt haben

Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund sprach sich in den vergangenen Wochen durchweg positiv über den Franzosen aus, nannte ihn "jung und talentiert" und passend für Red Bull Salzburg. Angeblich soll Onguene bereits einen Vertrag für vier Jahre unterzeichnet haben.

Der VfB Stuttgart holte Onguene im Winter 2017 für 3,5 Millionen Euro vom französischen Zweitligisten FC Sochaux. Der 20-Jährige absolvierte in der vergangenen Saison 25 Pflichtspiele, in denen er fünf Tore erzielte.

Red Bull Salzburg: Die fixierten Neuzugänge

SpielerPositionabgebender VereinAblöseVertrag bis
Zlatko JunuzovicMittelfeldWerder Bermenablösefrei30.06.2021
Jasper van der WerffInnenverteidigerFC St. Gallen800.000 Euro30.06.2022
Kilian LudwigAußenverteidigerRB Leipzig?31.05.2022
Karim AdeyemiAngreiferSpVgg Unterhaching?31.05.2021

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung