Fussball

"Bundesliga kommt mir mehr entgegen"

Von SPOX Österreich
Florian Grillitsch ist nur Reservist
© GEPA

Das Engagement von Florian Grillitsch bei Hoffenheim läuft noch relativ bescheiden. Lediglich drei Kurzeinsätze in der Bundesliga kann der ÖFB-Legionär bei seinem neuen Klub vorweisen. Nun verrät der zentrale Mittelfeldspieler: Es gab auch Angebote aus der Premier League.

"England wäre aber zu früh gekommen, außerdem glaube ich, dass die Bundesliga meiner Art Fußball mehr entgegenkommt", so der 22-Jährige, der im Sommer ablösefrei von Werder Bremen zur Truppe von Trainer Julian Nagelsmann wechselte, zum Kicker.

"Hatte mir mehr Spielzeit erhofft"

"Ich hatte mir schon mehr Spielzeit erhofft. Meine Verletzung in der Vorbereitung hat mich ausgebremst. Deshalb habe ich etwas mehr Zeit gebraucht", konstatiert Grillitsch, der zumindest bei den letzten drei Länderspielen in der Startelf stand.

Vor einigen Wochen nahm Nagelsmann seinen Neuzugang, der in der Europa League gegen Basaksehir auf einen Einsatz hofft, in Schutz: "Natürlich braucht ein Spieler wie Flo Grillitsch ein bisschen Zeit, wenn er reinkommt, mehr als einer, der schon drei, vier Spiele gemacht hat, das ist normal. Aber irgendwann muss er diese Zeit ja kriegen und die Erfahrung sammeln. Sonst kann ich ja nicht mehr rotieren. Und dann verlierst du, weil du körperlich irgendwann nicht mehr auf der Höhe bist. Wo ist da der Ausweg?"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung