Cookie-Einstellungen
NHL

Oilers gewinnen trotz Draisaitl-Fehlschuss im Penaltyschießen

SID
Dank an den Goalie: Leon Draisaitl gratuliert Stuart Skinner nach dem Sieg über die Jets.
© getty

Trotz eines Fehlschusses von Superstar Leon Draisaitl im Penaltyschießen haben sich die Edmonton Oilers in der NHL zurückgemeldet. Nach der Niederlage vor zwei Tagen bei den Winnipeg Jets (2:5) setzte sich das Team um den Kölner diesmal mit 2:1 in der eigenen Halle gegen denselben Gegner durch.

Während NHL-Topscorer Draisaitl mit dem ersten Versuch im Penaltyschießen scheiterte, entschieden seine Teamkollegen Connor McDavid und Kyle Turris mit ihren Treffern die Partie.

Nach der regulären Spielzeit und Verlängerung hatte es 1:1 gestanden. Für den deutschen Nationalspieler war es erst die dritte Partie ohne Torbeteiligung in dieser Saison.

Ebenfalls erfolgreich verlief der Spieltag für Nico Sturm und die Minnesota Wild. Der 26-Jährige gewann mit seinem Team deutlich mit 7:2 gegen die Dallas Stars und bereitete dabei den Treffer zum 1:0 vor.

Für Nationalspieler Moritz Seider und Torhüter Thomas Greiss setzte es mit den Detroit Red Wings beim 2:5 bei den Vegas Golden Knights dagegen die dritte Niederlage nacheinander.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung