-->
Cookie-Einstellungen
NHL

NHL: Shutout für Philipp Grubauer zum Play-off-Start mit Colorado Avalanche

SID
Grubauer hielt sein Tor beim 3:0 gegen die Arizona Coyotes mit 14 Paraden sauber.
© imago images / Icon SMI

Der deutsche Eishockey-Nationaltorhüter Philipp Grubauer ist mit einem Sieg und einem Shutout in die Play-offs der NHL gestartet. Der Goalie von Colorado Avalanche hielt sein Tor beim 3:0 gegen die Arizona Coyotes in der Nacht zum Donnerstag mit 14 Paraden sauber.

"Solche Spiele sind nicht leicht", sagte der 28-Jährige, "doch die Jungs vor mir haben einen wirklich guten Job gemacht und mich jeden einzelnen Schuss gut sehen lassen. Ich nehme aber lieber diese Spiele mit zehn Schüssen aufs Tor als mit 50."

Drei Tore innerhalb von 83 Sekunden entschieden das Auftaktspiel des Erstrundenduells in der Western Conference im letzten Drittel. Nazem Kadri, J.T. Compher und Miiko Rantanen bezwangen in Edmonton den bis dahin überragenden Coyotes-Torhüter Darcy Kuemper (37 Paraden). Spiel zwei der Best-of-seven-Serie wird in der Nacht zum Samstag erneut in Edmonton ausgetragen.

Der zweimalige Stanley-Cup-Champion Tom Kühnhackl und Torhüter Thomas Greiss feierten im Osten mit den New York Islanders zum Auftakt ein 4:2 gegen die Washington Capitals, beide allerdings kamen nicht zum Einsatz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung