Cookie-Einstellungen
NHL

Simmonds schießt Flyers ins Game 7

Von SPOX
Gefeierter Held: Wayne Simmonds (m.) sicherte mit drei Toren den Flyers-Sieg
© getty

Angeführt vom Dreifach-Torschützen und Goalie Steve Mason zerlegt Philadelphia die Rangers und wendet das vorzeitige Aus erst einmal ab. Am Mittwoch gibt es jetzt gleich drei Entscheidungsspiele.

Philadelphia Flyers - New York Rangers 5:2 - Serie: 3:3 BOXSCORE

Die Ausgangslage war klar und deutlich: Heimsieg oder Urlaub! Und die Flyers wendeten Letzteres erst einmal ab und dürfen sich in Game 7 am Mittwoch alle Hoffnungen auf die Conference-Semifinals machen. Garant dafür war vor allem Wayne Simmonds.

In der regulären Saison hatte der Angreifer in 82 Spielen bereits starke 60 Scorerpunkte gesammelt, gegen die Rangers setzte er noch einen drauf: Mit drei Toren, darunter die ersten zwei zur wichtigen 2:0-Führung führte der 25-Jährige seine Flyers zum Heimsieg.

Erik Gustafsson traf zum 3:0, bevor Simmonds nur eine Minute später im 2. Drittel auf 4:0 erhöhte, die Rangers waren trotz optischer Überlegenheit geschlagen. Dass die Gäste trotz deutlich mehr Torschüssen (36:29) nicht in die Partie kamen, hatte vor allem mit Steve Mason zu tun.

Der Flyers-Goelie hatte mit 34 Saves einen überragenden Abend erwischt und brachte die Rangers mit mehreren starken Reflexen zur Verzweiflung. Die Anschlsusstreffer von Carl Hagelin und Mats Zuccarello kamen zu spät. "Hier kämpfen zwei Teams hart um die nächste Runde", sagte Rangers-Coach Alain Vigneault nach der Niederlage. "Wir haben das letzte Spiel zuhause, also fahren wir jetzt heim und werden dann bereit sein."

Damit dürfen sich die NHL-Fans in der ersten Runde gleich auf drei Game-7-Spiele freuen. Neben den Fylers und Rangers kämpfen am Mittwoch außerdem Minnesota und Colorado, sowie die Kings und Sharks um die letzten Tickets für die nächste Runde.

Die Playoffs im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung