NHL

Avalanche haben die Qual der Wahl

Von SPOX
Wer tritt bei den Colorado Avalanche künftig ins Rampenlicht? Die Antwort gibt's beim Draft 2013
© getty

Die Colorado Avalanche zogen bei der Draft Lottery das große Los: Sie dürfen am 30. Juni den First-Overall-Pick küren. Erstmals seit drei Jahren wird diese Ehre nicht den Edmonton Oilers zuteil.

Taylor Hall, Ryan Nugent-Hopkins, Nail Yakupov - allesamt wurden sie beim Draft an erster Stelle gezogen. Allesamt von den Oilers. Unter den 14 schlechtesten Teams bekam diesmal Colorado den Zuschlag.

Dahinter folgen die Florida Panthers, Schlusslicht der Regular Season, und die Tampa Bay Lightning. Als Siebenter erhält Edmonton sein Top-Talent.

"Eine sehr, sehr aufregende Nacht für die Franchise. Das ist ein großer Tag. Wir haben die Möglichkeit, dem hoffnungsvollen Kern einen weiteren Elite-Prospect hinzuzufügen", freute sich General Manager Greg Sherman. Die Avalanche verpassten als Letzter im Westen deutlich die Playoffs.

In den Rankings findet sich Seth Jones derzeit an der Spitze. Der Sohn von Ex-NBA-Star Popeye Jones lief vergangene Saison für die Portland Winterhawks in der WHL auf, gilt als wahrscheinlichste Wahl. Mit 14 Toren und 42 Assists bewies der 18-Jährige zudem Offensiv-Punch.

Letztmals wurde 2006 mit Erik Johnson ein Defender First-Overall-Pick. Der Draft steigt am 30. Juni in New Jersey.

Der NHL-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung