Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL News: 39 Compensatory Picks für den kommenden Draft von der Liga verteilt

Von Alex Weber
Der NFL Draft 2022 findet vom 28. bis zum 30. April in Las Vegas statt.

Die NFL hat am Dienstag insgesamt 39 Compensatory Picks für den NFL Draft 2022 an 16 Teams der Liga verteilt. Mit den San Francisco 49ers und Los Angeles Rams sind zwei Teams aus der NFC West die großen Gewinner, beide bekamen jeweils fünf zusätzliche Picks zugeschrieben.

San Francisco und die Rams bekamen die meisten Compensatory Picks, gefolgt von den Los Angeles Chargers mit vier Extra-Picks. Die Detroit Lions bekamen mit dem 97. Pick dabei den höchsten Compensatory Pick zugewiesen, nachdem sie letztes Jahr fünf Compensatory Free Agents verloren und im Gegenzug nur zwei verpflichteten.

Seit 1994 vergibt die NFL zusätzliche Compensatory Picks, um Teams zu entschädigen, die in der Free Agency des Vorjahres mehr Compensatory Free Agents verloren haben, als sie verpflichten konnten. Der "Wert" eines Compensatory Free Agents wird mit einer Formel berechnet, die das durchschnittliche Jahresgehalt, Spielzeit und Awards mit einbezieht, wobei das Gehalt der Faktor mit dem meisten Gewicht ist.

Anhand dieser Formel wird entschieden, ob und wie viele Picks ein Team bekommt und an welcher Stelle des Drafts diese vergeben werden. Die Compensatory Picks werden anschließend jeweils am Ende einer Runde des Drafts angehängt, beginnend mit der dritten Runde bis hin zur siebten und letzten Runde des Drafts.

Zudem vergibt die Liga seit letztem Jahr zusätzliche Compensatory Picks an Teams, die einen Coach oder Mitarbeiter ihres Front Offices, der einer Minderheit angehört, an ein anderes Team verlieren, wo dieser Head Coach beziehungsweise General Manager wird. In diesem Fall bekommt das Team einen zusätzlichen Drittrundenpick für zwei Jahre in Folge. So bekommen die 49ers zum Beispiel einen zusätzlichen Pick in Runde 3 durch den Abgang von Robert Saleh, der seit letztem Jahr Head Coach der New York Jets ist.

John Lynch: "Manchmal musst du gute Spieler ziehen lassen"

Die Free Agency so anzugehen, damit man im nächsten Jahr möglichst viele Compensatory Picks zugewiesen bekommt, spielt bei den Entscheidungen der Teams oftmals eine signifikante Rolle. "Wir mögen es in der Free Agency aggressiv zu sein, aber Compensatory Picks sind eben auch ein nützliches Werkzeug", erklärte 49ers GM John Lynch in Bezug auf die Vergabe der Picks. "Um diese Picks zu bekommen, musst du gute Spieler ziehen lassen. Natürlich wollen wir das nicht, aber du kannst nicht allen Spielern viel Geld bezahlen und manchmal musst du eben das Spiel mit den Comp Picks spielen."

Die Compensatory Picks 2022 nach den Picks und Teams:

Runde 3

Runde 4

Runde 5

Runde 6

Runde 7

97) Detroit Lions

138) Pittsburgh Steelers

176) Dallas Cowboys

211) Los Angeles Rams

254) Los Angeles Chargers

98) New Orleans Saints

139) Baltimore Ravens

77) Detroit Lions

212) Los Angeles Rams

255) Los Angeles Chargers

99) Cleveland Browns

140) Green Bay Packers

178) Dallas Cowboys

213) Atlanta Falcons

256) Arizona Cardinals

100) Baltimore Ravens

141) Baltimore Ravens

179) Indianapolis Colts

214) Los Angeles Chargers

257) Arizona Cardinals

101) New Orleans Saints

142) Los Angeles Rams

 

215) Arizona Cardinals

258) Green Bay Packers

102) San Francisco 49ers

143) Tennessee Titans

 

216) Indianapolis Colts

259) Kansas City Chiefs

103) Kansas City Chiefs

 

 

217) Detroit Lions

260) Los Angeles Chargers

104) Los Angeles Rams

 

 

218) Los Angeles Rams

261) Tampa Bay Buccaneers

105) San Francisco 49ers

 

 

219) Tennessee Titans

262) San Francisco 49ers

 

 

 

220) San Francisco 49ers

 

 

 

 

221) San Francisco 49ers

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung