Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL: Trade-Gespräche wegen Deshaun Watson zwischen den Texans und Dolphins nehmen Fahrt auf

Von Alexander Weber
Deshaun Watson würde gerne getradet werden. Die Dolphins sind ein Team, das wohl schon länger Interesse hat.

Die Gespräche zwischen den Houston Texans und Miami Dolphins über einen möglichen Trade von Star-Quarterback Deshaun Watson nehmen offenbar Fahrt auf.

Mehrere Beat-Writer aus Houston, darunter Aaron Wilson, berichten, dass die beiden Teams vor Ende der Trade-Deadline am 2. November einen Deal finalisieren könnten.

Die Texans fordern wohl ein Paket mit drei First-Round-Picks und zwei Second-Round-Picks oder einer Kombination aus Spielern für den 3-maligen Pro Bowler. Watson verfügt zwar über eine No-Trade-Klausel in seinem Vertrag, den Berichten zufolge würde er einen Trade nach Miami aber begrüßen.

Der Trade wird jedoch durch Watsons rechtliche Probleme erschwert: Gegen Watson laufen derzeit 22 Klagen wegen sexueller Nötigung, die vom Houston Police Department untersucht werden. Von der NFL ist Watson stand jetzt aber nicht suspendiert und theoretisch spielberechtigt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung