Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL: Carolina Panthers holen Quarterback Sam Darnold per Trade mit den New York Jets

Von SPOX
Sam Darnold könnte in der kommenden Saison eine Chance als der Starting Quarterback der Carolina Panthers bekommen.

Die Carolina Panthers haben mit den New York Jets einen Trade für Quarterback Sam Darnold abgeschlossen. Das berichtet Adam Schefter (ESPN). Im Gegenzug erhalten die Jets einen Sechstrundenpick im anstehenden Draft sowie einen Zweit- und Viertrundenpick im Draft 2022.

Darüber hinaus haben die Panthers offenbar bereits die Option auf das fünfte Jahr in Darnolds Rookie-Vertrag gezogen. Das berichtetet Jonathan Jones (CBS Sports). Damit bringt Darnold einen Cap Hit von knapp 18,8 Millionen Dollar in der Saison 2022 mit sich und scheint wohl als Starter der Panthers in der kommenden Saison eingeplant zu sein.

Carolina verfügt über den achten Pick im anstehenden Draft und ist damit voraussichtlich raus aus dem Rennen um die erste Welle an Quarterback-Selektionen. Die San Francisco 49ers fädelten bereits einen Trade ein, um sich an die dritte Position zu bringen und dort vermutlich einen Quarterback auszuwählen. Die Jets dagegen schienen schon vor dem Trade als sicherer Kandidat, einen Quarterback mit dem Nr.2 Pick auszuwählen.

Darnold wurde nach nur zwei Saisons bei den USC Trojans an dritter Stelle des NFL Draft 2018 von den Jets ausgewählt, schöpfte sein Potenzial bisher jedoch nicht aus. In schlechten Umständen in New York brachte der 23-Jährige in 38 Starts 59,8 Prozent seiner Pässe für 8.097 Yards (6,6 Yards pro Pass) sowie 45 Touchdowns bei 39 Interceptions an.

Teddy Bridgewater erhält Konkurrenz

"Ich möchte öffentlich anerkennen, welche Hingabe, Engagement und Professionalität Sam bei den Jets gezeigt hat", sagte Joe Douglas, der General Manager der Jets in einem öffentlichen Statement: "Er ist ein harter, talentierter Footballspieler, dessen Geschichte in der NFL noch nicht geschrieben wurde. Während all diese Dinge zutreffen, ist dieser Deal kurz- und langfristig in unserem sowie seinem besten Interesse. Wir danken Sam im Namen der Franchise für all seine Arbeit und wünschen ihm das Beste bei der Fortsetzung seiner Karriere."

Carolina stattete Teddy Bridgewater im März 2020 mit einem Dreijahresvertrag im Gesamtwert von 63 Millionen Dollar aus, war jedoch offenbar nicht vollständig zufrieden mit dem Quarterback, der für seine konservative Spielweise bekannt ist. Ein Trade für den 28-Jährigen würde 20 Millionen an Dead Cap für die anstehende Saison bedeuten, in der Spielzeit 2022/23 fällt dieser Wert auf 5 Millionen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung