Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL: New England Patriots halten an Fullback Jakob Johnson fest

Von SPOX
Jakob Johnson bleibt den Patriots auch in der Saison 2021 erhalten.

Die New England Patriots werden Fullback Jakob Johnson halten. Der sechsmalige Super-Bowl-Sieger belegte den Deutschen mit einem Exclusive-Rights-Free-Agent-Tender.

Johnson steht damit vor einer dritten Saison bei den Patriots, die ihn 2019 nach seinem Aufenthalt im International Pathway Program der NFL in den aktiven Kader berufen hatten.

Johnson absolvierte in der Vorsaison erstmals alle 16 Saisonspiele (11 Starts), nachdem er in seiner Rookie-Saison noch nach einer Schulterverletzung nach nur vier Spielen passen musste.

Im Spiel der Patriots trat er hauptsächlich als Blocker auf, erzielte jedoch in Woche 2 der Saison 2020 im Gastspiel bei den Seattle Seahawks seinen ersten Touchdown-Catch nach Pass von Quarterback Cam Newton. Es war zugleich der erste Offensiv-Touchdown eines Deutschen überhaupt in der NFL.

Johnson wird gemäß des geltenden CBAs das Ligaminimum in Höhe von 850.000 Dollar verdienen.

NFL: Exclusive Rights Free Agents erklärt

Exclusive Rights Free Agents sind Spieler, deren Verträge auslaufen, die aber nicht mehr als zwei angerechnete Jahre in der NFL absolviert haben. Solche werden in der Regel mit einem ERFA-Tender belegt, für den das Gehalt nicht garantiert ist.

Zudem wird durch den ERFA-Tender die Free Agency eines Spielers blockiert. Er kann also mit keinem anderen Team verhandeln. Für Teams sind solche Tender gleichzusetzen mit den Futures-Verträgen, die Spieler meist direkt nach der Saison unterschreiben, nachdem sie das Jahr auf der Practice Squad verbracht hatten.

Da das Gehalt so niedrig ist, zählt es zumeist nicht gegen die Salary Cap in der Offseason, sobald mindestens 51 Spieler verpflichtet wurden - alles darunter ist erst für die Regular Season relevant, sollte es ein Spieler danach in den 53er-Kader schaffen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung