Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Indianapolis Colts: Philip Rivers beendet seine NFL-Karriere

Von SPOX
Philip Rivers beendet seine NFL-Karriere.

Die Indianapolis Colts werden sich nach einem neuen Quarterback umschauen müssen: Philip Rivers, der in der vergangenen Free Agency nach 16 Jahren bei den Chargers nach Indianapolis gekommen war, beendet nach 17 Jahren seine NFL-Karriere.

"Es ist einfach an der Zeit", erklärte Rivers der San Diego Union-Tribune offen. "Es ist der richtige Moment."

Weiter erklärte der 39-Jährige: "Ich könnte hier sitzen und sagen, dass ich den Ball noch werfen kann, dass ich das Spiel noch liebe. Aber das wird immer da sein. Ich freue mich darauf, High-School-Football zu coachen." Bereits im vergangenen Mai war bekanntgeworden, dass Rivers bei der St. Michael Catholic High School in Alabama seine Karriere als Trainer beginnen wird, wenn er seine NFL-Pads an den Nagel hängt.

Rivers beendet damit seine Karriere nach 244 Regular-Season-Spielen, darunter 240 in Folge ohne Unterbrechung. Es ist die zweitlängste Serie aller Zeiten für einen Quarterback in der NFL, getoppt nur von Brett Favre (297).

Rivers legte in der vergangenen Saison 4.168 Passing-Yards und 24 Touchdowns für die Colts auf, Indianapolis zog in die Playoffs ein. In der Wildcard-Runde war in einer engen Partie gegen die Buffalo Bills Endstation.

"Das war das erste Jahr, in dem ich das Gefühl hatte, dass es das Ende ist", erklärte er weiter. "Wir haben in anderen Jahren darüber gesprochen, aber wussten, dass es noch nicht so weit ist. Dieses Jahr hat es sich anders angefühlt. Es erscheint mir einfach richtig."

Werbung
Werbung