Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL News: Seattle Seahawks offenbar an Antonio Brown interessiert

Von SPOX
Die Seattle Seahawks sind offenbar sehr an Antonio Brown interessiert.

Die Seattle Seahawks sind offenbar an einer Verpflichtung von Wide Receiver Antonio Brown interessiert. Auch andere nicht namentlich genannte Teams sollen sich um die Dienste des Enfant Terribles bemühen. Das berichtet ESPN-Reporter Adam Schefter.

Die Seahawks sollen zwar noch keine konkreten Gespräche mit Brown führen, allerdings soll dem Bericht zufolge vieles auf eine Verpflichtung des 32-Jährigen hindeuten.

Demnach sei besonders Quarterback Russell Wilson ein Fan von Brown. Er und Backup Geno Smith seien mit dem Free Agent gut befreundet und hätten in der Offseason gemeinsam trainiert. Erste Gespräche über eine gemeinsame Zukunft habe es auch schon gegeben.

Brown sitzt nach mehreren Verfehlungen gegen den Verhaltenscodex der NFL derzeit noch eine Sperre ab, diese endet aber nach Week 8. In der Nacht auf Freitag beginnt Week 7 mit dem Duell zwischen den Philadelphia Eagles und den New York Giants (ab 2.20 Uhr live auf DAZN).

"Wir machen unsere Hausaufgaben und sind daran interessiert, über alles Bescheid zu wissen, was in der NFL passiert", sagte Head Coach Pete Carroll der Seattle Times, angesprochen auf eine mögliche Verpflichtung von Brown. General Manager John Schneider mache einen fabelhaften Job und sei stets auf dem Laufenden - auch in der Causa Antonio Brown.

Antonio Brown: Rückkehr in die NFL?

Brown war im März 2019 von den Pittsburgh Steelers zu den Oakland Raiders (jetzt Las Vegas Raiders) getradet worden, wo er kurz vor Beginn der Saison aber aufgrund mehrerer Fehltritte entlassen wurde. Unter anderem soll er Trainingseinheiten und Meetings geschwänzt und sich einen heftigen Streit mit GM Mike Mayock geliefert haben.

Die New England Patriots verpflichteten den Wide Receiver noch am gleichen Tag. Als immer mehr Skandale ans Licht kamen, entließ ihn das Team aber nach nur einem Einsatz: So war Brown am 10. September 2019 von seiner ehemaligen Trainerin, Britney Taylor, wegen sexuellen Übergriffen in drei Fällen angeklagt worden. Ein Urteil steht noch aus.

Auf dem Feld war Brown über Jahre einer der besten Wide Receiver der NFL: 2010 von den Steelers gedraftet, wurde er dort insgesamt siebenmal in den Pro Bowl und ins NFL-Team des Jahrzehnts gewählt. In seiner Karriere steht er bei 841 Catches für 11.263 Yards und 80 Touchdowns.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung