Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL: Houston Texans entlassen Head Coach Bill O'Brien

Von SPOX
Bill O'Brien trainierte die Houston Texans seit der Saison 2014.

Die Houston Texans haben sich von Head Coach und General Manager Bill O'Brien getrennt. Das berichtet Ian Rapoport vom NFL Network. Es ist die erste Coach-Entlassung der aktuellen NFL-Saison.

Neuer Interimscoach wird Romeo Crennel, der bislang als Associate Head Coach eng mit O'Brien zusammengearbeitet hatte. Crennel, der wie O'Brien aus dem Belichick-Coaching-Tree kommt, war in der Vergangenheit Head Coach bei den Cleveland Browns und Kansas City Chiefs in der NFL.

Die Texans starteten mit vier Niederlagen in die aktuelle Saison und zogen nun die Reißleine. O'Brien stand seit längerem in der Kritik aufgrund von fragwürdigen Coaching-Entscheidungen sowie Transfers, die für Unmut sorgten.

In der Offseason tradete er etwa Superstar-Receiver DeAndre Hopkins für den zuletzt häufig verletzten Running Back David Johnson zu den Arizona Cardinals.

Die Texans sind sieglos und haben im kommenden Draft zudem weder einen Erst- noch einen Zweitrundenpick: Beide halten die Miami Dolphins nach einem Trade für Offensive Tackle Laremy Tunsil.

Houston Texans: Bittere Niederlage in den Playoffs 2020

O'Brien hatte die Texans 2014 übernommen und kam seither auf eine Bilanz von 52-48. Er gewann dreimal die AFC South und gewann zwei seiner sechs Playoff-Spiele. Im Januar hatten die Texans die erste Playoff-Runde nach einem Comeback gegen die Buffalo Bills überstanden, um dann nach 24:0-Führung mit 31:51 gegen die Kansas City Chiefs zu verlieren.

Im Frühjahr wurde O'Brien auch offiziell zum General Manager des Teams ernannt und hatte damit die volle Verantwortung für den Kaderbau des Teams übernommen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung