Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL: San Francisco 49ers verpflichten Wide Receiver Mohamed Sanu

Von SPOX
Mohamed Sanu spielte bereits in Atlanta unter Kyle Shanahan.

Die San Francisco 49ers haben sich mit Wide Receiver Mohamed Sanu auf einen Einjahresvertrag geeinigt. Es kommt somit zum Wiedersehen mit Head Coach Kyle Shanahan.

Shanahan hatte Sanu bereits als Offensive Coordinator bei den Atlanta Falcons trainiert. Die Verpflichtung ist ein Resultat der angespannten Personallage bei den Niners.

Auf einer Pressekonferenz am Montag hatte Shanahan bereits angedeutet, dass es zu einem Deal mit seinem früheren Schützling kommen könnte: "Wir müssen sehen, wie sich diese Verletzungen entwickeln, aber ich liebe Sanu. Ich würde also nicht ausschließen, dass wir ihn holen. Er ist verfügbar und definitiv jemand, den ich wirklich respektiere - und ich denke, das gilt für jeden in der Liga."

Sanu wurde bereits am Dienstagabend im Teamgebäude der Niners erwartet, um seine Covid-19-Testphase zu beginnen. Sollte er diese ohne positiven Test überstehen, könnte er frühestens Freitag ins Training einsteigen.

Ein Einsatz am Sonntag bei den New York Jets ist damit allerdings nicht ausgeschlossen, da Sanu Shanahans Offensivsystem bereits kennt und sich daran grundsätzlich nicht allzu viel seit den gemeinsamen Tagen in Atlanta geändert hat. Beide arbeiteten zuletzt 2016 zusammen und erreichten gemeinsam den Super Bowl. Sanu kam in jener Saison auf 59 Receptions für 653 Yards und 4 Touchdowns.

San Francisco 49ers: Nur vier gesunde Wide Receiver

Sollte es Sanu tatsächlich in den Spieltagskader in Woche 2 schaffen, wäre er einer von nur vier gesunden Wide Receivern neben Dante Pettis, Kendrick Bourne und Trent Taylor. Deebo Samuel steht mit einer Fußverletzung auf IR und wird frühestens Anfang Oktober zurückerwartet, während Richie James mit Oberschenkelproblemen zu kämpfen hat. Ebenfalls fraglich ist Rookie Brandon Aiyuk, der ebenfalls am hinteren Oberschenkel verletzt ist, aber womöglich diese Woche spielen könnte.

Sanu wiederum wurde im Laufe der Saison 2019 nach New England getradet, das ihn vor Saisonbeginn entlassen hat.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung