Suche...
NFL

NFL geht auf Spieler zu: Liga will nur noch ein Preseason-Spiel

Von SPOX
Die NFLPA fordert eine Ausstiegs-Option für Risiko-Spieler für die kommende Saison.

Die NFL ist in den Streitigkeiten über die Vorbereitung auf die kommende Saison offenbar einen Schritt auf die Spieler zugegangen. Die NFL strebt nun an, dass jedes Team vor der Saison 2020 nur ein Preseason-Spiel austragen wird.

Das berichten mehrere US-amerikanische Medien übereinstimmend. Die Spiele sollen demnach rund um den 27. August ausgetragen werden. Für dieses Datum war ursprünglich die dritte Preseason-Woche eingeplant.

Die eigentlich vier Spiele umfassende Preseason wurde von der Liga bereits auf nur zwei Spiele zusammengekürzt. Die Spieler, angeführt von der Gewerkschaft NFLPA, fordern allerdings eine komplette Streichung der Preseason, um unnötige Corona-Risiken zu vermeiden und eine bessere Vorbereitung auf die Regular Season zu ermöglichen.

NFL: Saison ohne Preseason? Das wären die Konsequenzen

Zuletzt äußerten sich zahlreiche NFL-Stars via Twitter unter dem Hashtag #wewanttoplay kritisch gegenüber der Liga. Demnach halte sich die Liga nicht an die Ratschläge ihrer eigenen medizinischen Berater. Die hatten zuvor empfohlen, die Training Camps auf 48 Tage auszuweiten, um 21 Tage für Konditions- und Krafttraining nutzen zu können.

Die reguläre Saison soll nach wie vor wie geplant durchgeführt werden. Aktuell sind offenbar keine Kürzungen oder Terminänderungen in der Regular Season oder der Postseason vorgesehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung