Suche...
NFL

NFL: Los Angeles Rams trennen sich von Defensive Coordinator Wade Phillips

Von SPOX
Wade Phillips verlässt die Los Angeles Rams nach drei Jahren als Defensive Coordinator.

Die Los Angeles Rams haben sich von Defensive Coordinator Wade Phillips getrennt. Das gab die Franchise am Montag offiziell bekannt.

Phillips' Vertrag ist mit Ende der Saison 2019 ausgelaufen und die Rams haben sich dazu entschlossen, ihn nicht zu verlängern.

"Sein Erfahrungsschatz, seine schlüssigen Ratschläge und seine hilfreiche Art waren unschätzbar wertvoll für unsere Coachs und Spieler. Zudem war er beispielhaft für mich als Head Coach und Anführer", sagte Rams-Coach Sean McVay in einem Statement.

Trotz zahlreicher Ausfälle und Abgänge von Leistungsträgern wie die Cornerbacks Marcus Peters (Trade zu den Ravens) und Aqib Talib (Verletzung, dann Trade nach Miami) und Safety John Johnson (Verletzung) gelang es Phillips dennoch, das Leistungsniveau seiner Unit im Vergleich zur Vorsaison zu steigern. Brachte es die Rams-Defense 2018 noch auf 0,5 DVOA, stieg die Effizienz 2019 deutlich (-6,9).

Phillips arbeitete seit 2017, McVays erstem Jahr als Head Coach der Rams, für die Franchise, die nun in ihr neues Stadion in Inglewood/Kalifornien umziehen wird. Laut NFL Network sollen die klaren Pleiten gegen die Baltimore Ravens und Dallas Cowboys gegen Ende der Saison jedoch den Ausschlag gegeben haben, den 72-Jährigen zu ersetzen.

Wade Phillips noch nicht bereit für den Ruhestand

Phillips wiederum erklärte nach Bekanntwerden der Trennung, dass er selbst noch nicht bereit sei, in den Ruhestand zu gehen. Sollte ein Team Interesse an ihm für 2020 haben, wäre er demgegenüber aufgeschlossen.

Derweil ist Phillips nicht der einzige Coach, der nicht zurückkehren wird in der neuen Saison. Die Rams trennten sich ebenfalls von Running Backs Coach Skip Peete.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung