Suche...

NFL - Week 14 Gewinner und Verlierer: Statement von Jimmy G - Brady sieht alt aus

 
Woche 14 der NFL sah ein paar wilde Shootouts aus denen besonders die San Francisco 49ers als große Sieger hervorgingen. Überhaupt präsentierten sich einige Quarterbacks wieder in großer Form, der Altmeister jedoch nicht.
© getty
Woche 14 der NFL sah ein paar wilde Shootouts aus denen besonders die San Francisco 49ers als große Sieger hervorgingen. Überhaupt präsentierten sich einige Quarterbacks wieder in großer Form, der Altmeister jedoch nicht.
GEWINNER: Jason Sanders, K, Dolphins. Nein, die Dolphins haben nicht gewonnen. Aber Sanders hat alle 21 Punkte für die Dolphins erzählt. Er versenkte 7 seiner 8 Field Goals. Das sind die zweitmeisten erfolgreichen Kicks in einem Spiel insgesamt!
© getty
GEWINNER: Jason Sanders, K, Dolphins. Nein, die Dolphins haben nicht gewonnen. Aber Sanders hat alle 21 Punkte für die Dolphins erzählt. Er versenkte 7 seiner 8 Field Goals. Das sind die zweitmeisten erfolgreichen Kicks in einem Spiel insgesamt!
GEWINNER: Drew Lock, QB, Broncos. Haben die Broncos endlich ihren Franchise-Quarterback gefunden? Der Rookie liefert auf jeden Fall sehr gute Argumente! Seine Vorstellung gegen Houston war noch besser als beim Debüt in Woche 13. Das gibt Hoffnung.
© getty
GEWINNER: Drew Lock, QB, Broncos. Haben die Broncos endlich ihren Franchise-Quarterback gefunden? Der Rookie liefert auf jeden Fall sehr gute Argumente! Seine Vorstellung gegen Houston war noch besser als beim Debüt in Woche 13. Das gibt Hoffnung.
GEWINNER: George Kittle, TE, 49ers. Er hatte nicht die meisten Catches oder Yards, doch seine Big-Boy-Reception ganz am Ende trotz Facemask untermauerte mal wieder, das Kittle kaum zu stoppen ist. Maßgeblich am so wichtigen Sieg beteiligt.
© getty
GEWINNER: George Kittle, TE, 49ers. Er hatte nicht die meisten Catches oder Yards, doch seine Big-Boy-Reception ganz am Ende trotz Facemask untermauerte mal wieder, das Kittle kaum zu stoppen ist. Maßgeblich am so wichtigen Sieg beteiligt.
GEWINNER: Jimmy Garoppolo, QB, 49ers. Nur ein Game-Manager? Von wegen! In einem wilden Shootout mit Drew Brees behielt Jimmy G am Ende die Oberhand und zeigte, das auf ihn in großen Spielen Verlass ist.
© getty
GEWINNER: Jimmy Garoppolo, QB, 49ers. Nur ein Game-Manager? Von wegen! In einem wilden Shootout mit Drew Brees behielt Jimmy G am Ende die Oberhand und zeigte, das auf ihn in großen Spielen Verlass ist.
GEWINNER: Mitchell Trubisky, QB, Bears. Die Bears spielten gegen Dallas um ihre letzte Chance im Playoff-Rennen und Trubisky lieferte. Mit einer überragenden Vorstellung (80,4 Total QBR) führte er Chicago zum so wichtigen Sieg.
© getty
GEWINNER: Mitchell Trubisky, QB, Bears. Die Bears spielten gegen Dallas um ihre letzte Chance im Playoff-Rennen und Trubisky lieferte. Mit einer überragenden Vorstellung (80,4 Total QBR) führte er Chicago zum so wichtigen Sieg.
GEWINNER: Aaron Jones, RB, Packers. Aaron Rodgers konnte sich zurücklehnen, denn Jones hatte alles im Griff. Der Running Back sorgte für 192 Scrimmage-Yards und einen Touchdown gegen Washington. Er hat sich zum Star entwickelt.
© getty
GEWINNER: Aaron Jones, RB, Packers. Aaron Rodgers konnte sich zurücklehnen, denn Jones hatte alles im Griff. Der Running Back sorgte für 192 Scrimmage-Yards und einen Touchdown gegen Washington. Er hat sich zum Star entwickelt.
GEWINNER: Danielle Hunter, EDGE, Vikings. Die Vikings-Defense dominierte Detroit nach Belieben und Hunter war ihr bester Mann mit 3 Sacks. Er ist damit der jüngste Spieler (25 Jahre, 40 Tage) insgesamt mit 50 Sacks in der Karriere.
© getty
GEWINNER: Danielle Hunter, EDGE, Vikings. Die Vikings-Defense dominierte Detroit nach Belieben und Hunter war ihr bester Mann mit 3 Sacks. Er ist damit der jüngste Spieler (25 Jahre, 40 Tage) insgesamt mit 50 Sacks in der Karriere.
GEWINNER: Ryan Tannehill, QB, Titans. Tannehill führt die Liga beim Passer Rating an und überragte auch gegen die Raiders (391 YDS, 3 TD). Dank ihm sind die Titans auf Playoff-Kurs und eine Verlängerung scheint möglich.
© getty
GEWINNER: Ryan Tannehill, QB, Titans. Tannehill führt die Liga beim Passer Rating an und überragte auch gegen die Raiders (391 YDS, 3 TD). Dank ihm sind die Titans auf Playoff-Kurs und eine Verlängerung scheint möglich.
VERLIERER: Baker Mayfield, QB, Browns. Die Browns haben gewonnen, ja. Aber nur knapp gegen die 1-12-Bengals. Mayfield warf gegen dieses Team zwei Picks, knackte nicht mal die 200-Yard-Marke und machte es seinem Team schwerer als es sein musste.
© getty
VERLIERER: Baker Mayfield, QB, Browns. Die Browns haben gewonnen, ja. Aber nur knapp gegen die 1-12-Bengals. Mayfield warf gegen dieses Team zwei Picks, knackte nicht mal die 200-Yard-Marke und machte es seinem Team schwerer als es sein musste.
VERLIERER: Defenses der 49ers und Saints. Laut Football Outsiders traf die siebtbeste (Saints) auf die zweitbeste (49ers) Defense der Liga. Zusammen ließen sie 94 Punkte zu. Ein spektakuläres Spiel, aber wo waren die Defenses?
© getty
VERLIERER: Defenses der 49ers und Saints. Laut Football Outsiders traf die siebtbeste (Saints) auf die zweitbeste (49ers) Defense der Liga. Zusammen ließen sie 94 Punkte zu. Ein spektakuläres Spiel, aber wo waren die Defenses?
VERLIERER: Kyle Allen, QB, Panthers. Allen und seine Offense erzielten zwar 3 Touchdowns, aber er machte mal wieder zahlreiche Fehler und leistete sich 3 Turnovers, die den 40-Burger der Falcons erklären. Ron Rivera war nicht das größte Problem.
© getty
VERLIERER: Kyle Allen, QB, Panthers. Allen und seine Offense erzielten zwar 3 Touchdowns, aber er machte mal wieder zahlreiche Fehler und leistete sich 3 Turnovers, die den 40-Burger der Falcons erklären. Ron Rivera war nicht das größte Problem.
VERLIERER: Tom Brady, QB, Patriots. Die Offense der Patriots funktioniert seit Wochen nicht, doch ein Grund dafür ist auch Brady, der seine Pässe nicht gut platziert, selbst wenn mal ein Target offen ist. Sein Pick war zudem ein früher Tiefschlag gg. KC.
© getty
VERLIERER: Tom Brady, QB, Patriots. Die Offense der Patriots funktioniert seit Wochen nicht, doch ein Grund dafür ist auch Brady, der seine Pässe nicht gut platziert, selbst wenn mal ein Target offen ist. Sein Pick war zudem ein früher Tiefschlag gg. KC.
VERLIERER: Jerome Boger und seine Schiedsrichter-Crew. Spiele sollen von Spielern entschieden werden. Im Spiel der Patriots gegen die Chiefs jedoch waren die Zebras im Mittelpunkt. Sie pfiffen zwei TDs weg und übersahen ein paar klare PIs.
© getty
VERLIERER: Jerome Boger und seine Schiedsrichter-Crew. Spiele sollen von Spielern entschieden werden. Im Spiel der Patriots gegen die Chiefs jedoch waren die Zebras im Mittelpunkt. Sie pfiffen zwei TDs weg und übersahen ein paar klare PIs.
VERLIERER: Offensive Line der Seahawks. Die O-Line sah ganz schlecht aus gegen die Rams und ließ QB Wilson (5 Sacks, 11 QB-Hits) nie richtig zur Geltung kommen. So wird es schwer für Seattle in den kommenden Wochen.
© getty
VERLIERER: Offensive Line der Seahawks. Die O-Line sah ganz schlecht aus gegen die Rams und ließ QB Wilson (5 Sacks, 11 QB-Hits) nie richtig zur Geltung kommen. So wird es schwer für Seattle in den kommenden Wochen.
1 / 1
Werbung
Werbung