Suche...

Mariota, Diggs, McLaurin und Co.: Die Gewinner und Verlierer aus Woche 6

 
Schwerer Tag für einige Quarterbacks: Mariota und Winston sägen an ihrer eigenen Zukunft, auch Rosen muss Platz machen. Derweil glänzt Murray erneut - und mehrere Wide Receiver dominieren.
© getty
Schwerer Tag für einige Quarterbacks: Mariota und Winston sägen an ihrer eigenen Zukunft, auch Rosen muss Platz machen. Derweil glänzt Murray erneut - und mehrere Wide Receiver dominieren.
GEWINNER: Stefon Diggs, WR, Vikings. Er war frustriert, er wollte weg - und dann zerstörte Diggs die Eagles-Secondary. 7 Catches für 167 Yards und 3 Touchdowns. Alle Teams, die Trade-Hoffnungen hatten, dürfen die wohl begraben.
© getty
GEWINNER: Stefon Diggs, WR, Vikings. Er war frustriert, er wollte weg - und dann zerstörte Diggs die Eagles-Secondary. 7 Catches für 167 Yards und 3 Touchdowns. Alle Teams, die Trade-Hoffnungen hatten, dürfen die wohl begraben.
Russell Wilson, QB, Seahawks. Wilson muss aktuell der MVP-Favorit sein. Erneut mehrere spektakuläre Plays, mit denen er Seattle in Cleveland zum Auswärtssieg trug. Wilson und Mahomes spielen derzeit in einer eigenen Liga.
© getty
Russell Wilson, QB, Seahawks. Wilson muss aktuell der MVP-Favorit sein. Erneut mehrere spektakuläre Plays, mit denen er Seattle in Cleveland zum Auswärtssieg trug. Wilson und Mahomes spielen derzeit in einer eigenen Liga.
Deshaun Watson, QB, Texans. Er hat gelegentlich noch seine schlechten Spiele, doch Watson ist einer der aufregendsten QBs der Liga - und einer der gefährlichsten. Das war gegen Houston deutlich zu sehen, als er auch 2 Rushing-TDs auflegte!
© getty
Deshaun Watson, QB, Texans. Er hat gelegentlich noch seine schlechten Spiele, doch Watson ist einer der aufregendsten QBs der Liga - und einer der gefährlichsten. Das war gegen Houston deutlich zu sehen, als er auch 2 Rushing-TDs auflegte!
Patriots-Defense. Die Patriots-Offense läuft noch immer nicht rund - was die Defense dagegen spielt ist absolut eindrucksvoll. Das bekamen auch die Giants zu spüren, New England hat aktuell die beste und flexibelste Defense in der NFL.
© getty
Patriots-Defense. Die Patriots-Offense läuft noch immer nicht rund - was die Defense dagegen spielt ist absolut eindrucksvoll. Das bekamen auch die Giants zu spüren, New England hat aktuell die beste und flexibelste Defense in der NFL.
Terry McLaurin, WR, Redskins. Kein Rookie-Receiver hat mehr Yards, zwei weitere Touchdown gegen Miami, ein toller Route-Runner - McLaurin ist der eine Lichtblick in der Redskins-Offense. Er entschied den "Tank Bowl" gegen Miami.
© getty
Terry McLaurin, WR, Redskins. Kein Rookie-Receiver hat mehr Yards, zwei weitere Touchdown gegen Miami, ein toller Route-Runner - McLaurin ist der eine Lichtblick in der Redskins-Offense. Er entschied den "Tank Bowl" gegen Miami.
Saints-Defense. Die Saints-Defense ist for real! Dieser Trend bestätigt sich mehr und mehr, und das eindrucksvoll: Die Secondary ist noch immer unterschätzt, in der Front hat Cam Jordan endlich Hilfe. Das bekam auch Gardner Minshew zu spüren.
© getty
Saints-Defense. Die Saints-Defense ist for real! Dieser Trend bestätigt sich mehr und mehr, und das eindrucksvoll: Die Secondary ist noch immer unterschätzt, in der Front hat Cam Jordan endlich Hilfe. Das bekam auch Gardner Minshew zu spüren.
Kyler Murray, QB, Cardinals. Hatte in der Vorwoche sein bis dato bestes NFL-Spiel - und legte gegen Atlanta nochmals nach. Mehrere fantastische Deep Balls, in der Summe 340 Yards, 3 TDs, 0 Picks. Diese Zahlen haben seit 1950 erst 5 Rookies aufgelegt.
© getty
Kyler Murray, QB, Cardinals. Hatte in der Vorwoche sein bis dato bestes NFL-Spiel - und legte gegen Atlanta nochmals nach. Mehrere fantastische Deep Balls, in der Summe 340 Yards, 3 TDs, 0 Picks. Diese Zahlen haben seit 1950 erst 5 Rookies aufgelegt.
VERLIERER: Jameis Winston, QB, Buccaneers. Wenn Winston noch mehr Spiele wie das in London hat, wird er nicht mehr lange der Starter sein. Absurde Interceptions, Fumbles - auch ein paar Big Plays im Gegenzug rechneten das gegen Carolina nicht auf.
© getty
VERLIERER: Jameis Winston, QB, Buccaneers. Wenn Winston noch mehr Spiele wie das in London hat, wird er nicht mehr lange der Starter sein. Absurde Interceptions, Fumbles - auch ein paar Big Plays im Gegenzug rechneten das gegen Carolina nicht auf.
Marcus Mariota, QB, Titans. Im Draft waren Winston und Mariota eints Pick 1&2 - nach ihrem 5. Jahr in der NFL könnten beide ohne Team sein. Mariota hatte in Denver ein weiteres desolates Spiel und wurde schließlich gebenched. War es das schon für ihn?
© getty
Marcus Mariota, QB, Titans. Im Draft waren Winston und Mariota eints Pick 1&2 - nach ihrem 5. Jahr in der NFL könnten beide ohne Team sein. Mariota hatte in Denver ein weiteres desolates Spiel und wurde schließlich gebenched. War es das schon für ihn?
Josh Rosen, QB, Dolphins. Wurde im Laufe des Spiels gegen Washington gebenched, und auch wenn er in Woche 7 wieder starten soll: Vertrauen in den jungen Quarterback, der ohnehin in einer sehr schweren Situation ist, sieht anders aus.
© getty
Josh Rosen, QB, Dolphins. Wurde im Laufe des Spiels gegen Washington gebenched, und auch wenn er in Woche 7 wieder starten soll: Vertrauen in den jungen Quarterback, der ohnehin in einer sehr schweren Situation ist, sieht anders aus.
Jared Goff, QB, Rams: Die Rams-Probleme gehen weiter: Die O-Line ist schlecht, und Goff funktioniert unter Druck einfach nicht. Die starke 49ers-Defense deckte das ebenfalls schonungslos auf, und die Rams-Probleme bleiben ein zunehmend ernsthaftes Thema.
© getty
Jared Goff, QB, Rams: Die Rams-Probleme gehen weiter: Die O-Line ist schlecht, und Goff funktioniert unter Druck einfach nicht. Die starke 49ers-Defense deckte das ebenfalls schonungslos auf, und die Rams-Probleme bleiben ein zunehmend ernsthaftes Thema.
Eagles-Secondary. Minnesotas Passing-Offense machte gegen Philly, was sie wollte; damit war sie weder die erste noch die letzte Offense. Wenn die Eagles dieses Jahr um den Titel mitspielen wollen, müssen sie in einen Cornerback investieren.
© getty
Eagles-Secondary. Minnesotas Passing-Offense machte gegen Philly, was sie wollte; damit war sie weder die erste noch die letzte Offense. Wenn die Eagles dieses Jahr um den Titel mitspielen wollen, müssen sie in einen Cornerback investieren.
Joe Mixon, RB, Bengals. Cincinnatis Offensive Line ist extrem schwach - und das bekommt Mixon Woche für Woche zu spüren. 1,3 Yards pro Run gegen die Ravens waren hier ein weiterer Tiefpunkt in einer äußerst schwierigen Saison.
© getty
Joe Mixon, RB, Bengals. Cincinnatis Offensive Line ist extrem schwach - und das bekommt Mixon Woche für Woche zu spüren. 1,3 Yards pro Run gegen die Ravens waren hier ein weiterer Tiefpunkt in einer äußerst schwierigen Saison.
Die Cowboys: Kein einzelner Spieler, der besonders herausstach - doch als Team war es vor allem in der 1. Hälfte viel zu wenig. Die Jets konnten vertikal attackieren, die Cowboys waren offensiv wieder zu konservativ und kassierten die 3. Pleite in Folge.
© getty
Die Cowboys: Kein einzelner Spieler, der besonders herausstach - doch als Team war es vor allem in der 1. Hälfte viel zu wenig. Die Jets konnten vertikal attackieren, die Cowboys waren offensiv wieder zu konservativ und kassierten die 3. Pleite in Folge.
1 / 1
Werbung
Werbung