Suche...
NFL

Mega-Trade! Texans holen Tunsil und Stills aus Miami

Von SPOX
Laremy Tunsil (r.) und Kenny Stills (M.) wechseln zu den Houston Texans-

Die Houston Texans haben für die Monster-Moves am Kader-Deadline-Tag gesorgt: Nachdem Jadeveon Clowney an die Seahawks abgegeben wurde, schnappten sich die Texans schließlich doch noch Dolphins-Tackle Laremy Tunsil - und obendrauf Miamis Receiver Kenny Stills.

Übereinstimmenden Berichten zufolge erhalten die Dolphins im Gegenzug zwei Erstrunden- sowie einen Zweitrunden-Pick, gleichzeitig kommt ein Viertrunden-Pick mit den beiden Spielern nach Houston. Außerdem erhalten die Dolphins Special Teamer Johnson Bademosi und Offensive Lineman Julien Davenport.

Miami sendet damit eine klare Botschaft: Der volle Rebuild ist angebrochen. Der Kader-Ausverkauf erinnert spätestens jetzt an das, was die Cleveland Browns vor einigen Jahren gemacht haben - dass man jetzt seine beiden besten verbleibenden Offense-Spieler, darunter seinen potenziellen Left Tackle für die nächsten zehn Jahre, abgegeben hat, ist dabei zumindest diskutabel.

Houston auf der anderen Seite zeigt, dass man selbst mit dem Abgang von Clowney im Titelfenster bleiben will, indem man die erhoffte Elite-Verstärkung für die Offensive Line findet. Tunsil ist einer der besten jungen Left Tackles der Liga und stand wohl bereits im Mittelpunkt der Gespräche, als es um einen möglichen Clowney-Trade nach South Beach ging.

Dieser Trade klappte nicht, weil die Dolphins trotz Clowney als Gegenwert zu viel verlangten. Houston legte im Anschluss kräftig nach, während sich die Dolphins jetzt bereits intensiv mit dem 2020er Draft befassen können.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung