Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Playoffs - Golden State Warriors feiern Jordan Poole-Explosion: "Ein Star in der Mache"

Von Philipp Jakob
Jordan Poole war mit 30 Punkten Topscorer der Warriors beim Sieg gegen Denver.

In San Francisco haben Klay Thompson, Stephen Curry oder auch Head Coach Steve Kerr zu Lobeshymnen auf Jordan Poole ausgeholt, nachdem der Youngster ein beeindruckendes Playoff-Debüt hingelegt hatte. Auch Nikola Jokic musste dem Gegner Respekt zollen.

"Jordan Poole, wow. Was für ein Playoff-Debüt", staunte Thompson nach dem 123:107-Erfolg der Warriors gegen die Nuggets in Spiel 1 der ersten Runde. "Er ist ein Star in der Mache!" Zuvor hatte Poole im ersten Playoff-Spiel seiner Karriere 30 Punkte bei 9/13 aus dem Feld und 5/7 von Downtown aufgelegt.

"Er ist 22 Jahre alt und steht da draußen und macht mühelos 30 Punkte. Ich kann gar nicht genug positive Dinge über ihn sagen", so Thompson weiter. Sein Coach Steve Kerr versuchte es zumindest mit diesem Ansatz: "Er hat keine Angst vor den großen Momenten. Er arbeitet jeden Tag, um sich darauf vorzubereiten."

Das hat sich offenbar bezahlt gemacht. Poole ist der dritte Spieler in der Franchise-Geschichte, der in seinem Playoff-Debüt mindestens 30 Punkte erzielte. Die anderen sind Wilt Chamberlain und Mitch Richmond. Zudem reihte sich Poole mit seiner Performance in einer Reihe mit Ja Morant (32), Anthony Edwards (36) und Tyrese Maxey (38) ein - NBA-Youngsters unter 22, die am ersten Playoff-Tag am Samstag jeweils die 30 Punkte knackten.

"Er hat demonstriert, dass er so ziemlich für jeden Moment bereit ist", lobte auch Curry, der gegen Denver sein Comeback nach vier Wochen Verletzungspause gab. Vorerst allerdings noch von der Bank aus, dafür startete Poole. Wie das in Spiel 2 aussehen wird, ist noch offen. Auf die Frage, ob er nicht ein gutes Bewerbungsschreiben für einen künftigen Starterposten abgegeben hätte, sagte Poole nur mit einem verschmitzten Lächeln: "Kein Kommentar".

Warriors vs. Nuggets: Nikola Jokic zollt Golden State Respekt

Ob als Sixth Man oder Starter, die Warriors haben mit Curry, Thompson und Poole in jedem Falle ein "ziemlich tödliches" Trio, wie Poole behauptete. Zudem passte aber auch die Defense, das musste auch Nuggets-Star Nikola Jokic anerkennen.

"Sie haben uns in jedem Aspekt des Spiels geschlagen", sagte der MVP-Kandidat, der 25 Punkte erzielte, aber dafür auch 25 Würfe benötigte (12 Treffer). "Ich glaube, ich habe ein paar einfach Würfe danebengesetzt, aber sie haben mich auch gut verteidigt. Sie haben Draymond [Green], der schon Defensive Player of the Year war. Sie haben verschiedene Werkzeuge. Aber ich muss besser sein, ich muss zumindest die Korbleger und die einfachen Würfe treffen."

Warum die Referees relativ wenig Kontakt abpfiffen und er nur zweimal an der Freiwurflinie stand, wollte Jokic aus Angst vor einer Geldstrafe aber lieber nicht beantworten. Neben Green machte aber auch Kevon Looney seine Sache gegen den Serben ordentlich, zudem funktionierten die gezielten Double-Teams. Laut ESPN Stats & Info stand Denver bei 0/5 FG nach Double-Teams gegen Jokic, darunter 0/3 FG nach Pässen des Centers.

Warriors-Coach Kerr wollte sich nach dem gelungenen Playoff-Auftakt aber nicht zu sehr ausruhen. "Spiel 2 nach einem komfortablen Sieg ist immer ein schwieriges Unterfangen", sagte Kerr. "Wir wissen, was auf uns zukommt. Denver hatte schon viele Erfolge in den Playoffs." Spiel 2 findet in der Nacht auf Dienstag ebenfalls in San Francisco statt.

Warriors vs. Nuggets: Die Serie im Überblick (1-0)

SpielDatumUhrzeitHeimAuswärtsErgebnis
117. April2.30 UhrGolden State WarriorsDenver Nuggets123:107
219. April4 UhrGolden State WarriorsDenver Nuggets-
322. April4 UhrDenver NuggetsGolden State Warriors-
424. April21.30 UhrDenver NuggetsGolden State Warriors-
5*28. AprilTBDGolden State WarriorsDenver Nuggets-
6*30. AprilTBDDenver NuggetsGolden State Warriors-
7*1. MaiTBDGolden State WarriorsDenver Nuggets-

*falls nötig

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung