Cookie-Einstellungen
NBA

NBA - Legende James Worthy kritisiert die Los Angeles Lakers nach Pleite gegen die Houston Rockets

Von Gianluca Fraccalvieri
LeBron James und die Los Angeles Lakers haben erneut verloren.

Franchise-Legende James Worthy hat die Los Angeles Lakers nach der bitteren Pleite gegen die Houston Rockets kritisiert. Dabei bekam er Zustimmung von Carmelo Anthony.

"Ich dachte nicht, dass wir einen neuen Tiefpunkt erreichen könnten, aber das hat sich heute geändert. Am Saisonbeginn gab es große Erwartungen an dieses Team und jetzt sind sie an einem Punkt angekommen, an dem sie realisieren, dass sie diesen Erwartungen nicht gerecht werden können. Selbst mit der Verletzung Anthony Davis gibt es keine Ausrede. Sie sollten besser sein, als sie es derzeit sind", sagte Worthy bei Spectrum SportsNet nach der 130:139-Niederlage gegen das Schlusslicht des Westens.

"Aber jetzt realisieren sie, dass sie gar nicht gewinnen können. Sie haben einfach keine Chance, die guten Teams wie die Suns zu schlagen. Man kann sie noch nicht komplett abschreiben, aber es sieht nicht so aus, als hätten sie die Hartnäckigkeit und den Willen, sich aus diesem Loch zu befreien", fügte er an, nachdem L.A. einen 0:10-Lauf gegen die Rockets in der Overtime kassierte hatte, den sie nicht mehr aufholen konnten.

Im Anschluss an die Partie äußerte sich Carmelo Anthony zu der Kritik des Hall of Famers und stimmte ihm in Teilen sogar zu. "Ich habe großen Respekt vor James und das ist seine Meinung. Er ist schon lange ein Teil dieser Organisation und hat sich das Recht verdient, so eine Meinung zu haben. Ich widerspreche ihm auch nicht komplett", sagte Melo, der vor dem Ende der regulären Spielzeit eine Chance auf den Sieg hatte, den Ball nach einem Pass von LeBron James aber nicht richtig zu fassen bekam.

Lakers-Coach Vogel: "Super gespielt"

LeBron selbst wurde für eben jene Situation kritisiert, da es so aussah, als hätte er einen ziemlich einfache Layup zum Sieg liegen lassen, um besagten Anthony auf dem Flügel zu bedienen. Nach dem Spiel erklärte James, dass David Nwaba ihn dazu gezwungen hatte, zwei lange Schritt zu nehmen, wodurch er hinter dem Backboard war. Er hätten dann zwar einen Layup forcieren können, "ich dachte aber, Melo hätte einen deutlich besseren Wurf als ich", erklärte er SB Nations Ryan Ward.

Coach Frank Vogel war dagegen trotz der Niederlage und teils katastrophalen Defensive seines Teams zufrieden. "Unsere Jungs haben gekämpft, wir haben uns die besten Würfe erarbeitet und sie haben super gespielt", sagte er Bill Oram (The Athletic).

Durch die Niederlage stehen die Lakers bei einer Bilanz von 28-37 und müssen als Neuntplatzierter nun sogar um das Play-In zittern. Die New Orleans Pelicans (1,5) und die Portland Trail Blazers (3) sitzen ihnen im Nacken.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung