Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News – Kyrie Irving über James Harden: "Ich wünschte, die Dinge wären besser kommuniziert worden"

Von Alex Weber
Die drei Superstars standen insgesamt nur in 16 Partien gemeinsam für die Nets auf dem Parkett.

Bevor die Brooklyn Nets in der Nacht von Donnerstag auf Freitag bei den Philadelphia 76ers zu Gast sind, haben sich Kyrie Irving und Kevin Durant zu James Hardens Trade nach Philadelphia und dessen Abschied aus Brooklyn geäußert.

"Ich dachte, wir wären auf einem guten Weg, aber jeder hat am Anfang einer Saison seine eigene Vision vor Augen", sagte Irving nach dem 132:121-Sieg der Nets gegen die Charlotte Hornets am Dienstag. "Jeder hat seine eigene Vision vom Start und Ende seiner Karriere. Wenn es das ist, was James wollte, dann respektiere ich seine Entscheidung. Uns verbindet eine großartige Freundschaft, am Ende hat es einfach nicht geklappt. Ich wünschte, die Dinge wären besser kommuniziert worden."

Irving erklärte außerdem, dass er der Meinung sei, Harden schulde einigen Personen bei den Nets eine genauere Begründung, was in ihm vorging und wünschte sich, der Bärtige hätte dies besser kommuniziert. Trotzdem hege er keinen Groll gegen seinen ehemaligen Teamkameraden. "Wir sind immer noch in der selben Liga und es ist nicht so, als würden wir ihn jetzt anders sehen und uns nicht mehr in der Offseason treffen", fügte Kyrie hinzu.

Auf die Frage, ob die Nets etwas anders hätten machen können, um Harden von einem Verbleib bei den Nets zu überzeugen, entgegnete Irving, dass er dafür keine Antwort habe. "Ich glaube, James könnte das besser beantworten", sagte Irving. "Ich kam später dazu und mir wurden verschiedene Dinge gesagt. Dann kam die Trade Deadline und dann war auf einmal alles anders. Ich habe keine Antwort darauf, ob bestimmte Dinge hätten besser laufen können oder nicht."

Harden hat bisher keine genauen Gründe für seinen Nets-Abgang gennant, erklärte bei seiner Vorstellung in Philadelphia aber, dass Irvings Entscheidung, sich nicht impfen zu lassen, Auswirkungen auf das Team hatte.

Kevin Durant: "Hoffe wir lassen das Ganze hinter uns"

Auch Durant erklärte, dass er sich nicht sicher sei, ob etwas anders hätte gesagt oder gemacht werden können, um Harden langfristig bei den Nets zu halten. "Ich weiß es nicht. Wenn man sich die Situation aus seiner Sicht ansieht - Kyrie spielt nicht, ich bin verletzt, er hat noch keinen Ring gewonnen und ist 32 Jahre alt - dann denke ich, er hat eine Entscheidung getroffen, zu einem Team zu gehen, das ein Titelanwärter ist und am Ende gewinnen kann", sagte Durant.

"Man kann nicht kontrollieren, wie sich jemand anders fühlt, wenn er solche Gedanken hat", fügte der MVP von 2014 hinzu. "Ich hoffe einfach, dass er gesund bleibt, genau wie sein Team und auch unser Team. Hoffentlich haben wir ein gutes Jahr und sie auch und am Ende lassen wir das Ganze hinter uns."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung