Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News - LeBron James schenkt Warriors bei Lakers-Sieg 56 Punkte ein: "Habe keine Worte"

Von Robert Arndt
LeBron James hat die Warriors mit 56 Punkten erlegt.

LeBron James hat die Los Angeles Lakers mit einem Saisonbestwert von 56 Punkten gegen die Warriors fast im Alleingang zum Sieg geführt. Im Anschluss gibt es Lob von allen Seiten, nur der 37-Jährige selbst gibt sich bescheiden.

Ein besseres Timing konnte es für LeBron und seine beste Performance im Lakers-Jersey nicht geben. Samstagabend, National-TV, die Golden State Warriors, Stephen Curry und vor allem eine Negativserie von vier Pleiten in Serie. Die Lakers waren zum Siegen verdammt, James wusste das und legte eine 56-Punkte-Gala hin. Es war LeBrons 13. Spiel mit mindestens 50 Zählern, besser scorte er nur im November 2017 in Washington (57) und im März 2014 gegen die Charlotte Bobcats (61).

"Im Moment ist es mir völlig egal, dass ich 56 gemacht habe", spielte James seine Leistung herunter. "Ich bin einfach nur zufrieden, dass wir gewonnen haben." Siege, davon gab es in den vergangenen Wochen nicht viele. Fünf waren es gerade einmal seit dem 21. Januar, selbst die tankenden Detroit Pistons waren in diesem Zeitraum erfolgreicher. Selbst der Absturz auf Platz zehn drohte, da die New Orleans Pelicans zuletzt fünf Spiele in Folge gewonnen hatten.

James ist nun neben Wilt Chamberlain der einzige Spieler, der für mehrere Franchises mindestens 50 Zähler erzielte, beiden gelang dies mit drei unterschiedlichen Teams. "Für ihn habe ich heute keine Worte", gab Lakers-Coach Frank Vogel nach der Partie zu. "Es war eine außergewöhnliche Performance des besten Spielers aller Zeiten."

LeBron James und der Tanz zwischen den Ären

Die war auch nötig, da Golden State schnell Feuer gefangen hatte. James verwandelte im vierten Viertel drei seiner insgesamt sechs Dreier, düpierte seine Gegenspieler im Post und ließ es mit einem Alley-Oop-Dunk nach Anspiel von Malik Monk ordentlich krachen. "Wenn er es fühlt, dann gibt es wirklich niemanden, der ihm etwas anhaben kann", fasste Russell Westbrook, selbst öffentlich angezählt, zusammen, der mit 20 Punkten (9/17 FG) eines seiner besseren Spiele machte.

Doch auch Westbrook war diesmal nur ein Randaspekt ob der historischen Leistung von James. Der Forward ist nun der erste Spieler, der ein 50-Punkte-Spiel vor seinem 21. und nach seinem 35. Geburtstag aufgelegt hat. Erstmals hatte LeBron am 30. März 2005 in Toronto ebenfalls 56 Punkte eingesammelt, das ist fast 17 Jahre her.

"Ich habe das Gefühl, dass mein Skillset in jede Ära passt", sagte LeBron zum Umstand, dass er nun seit 19 Jahren gegnerische Verteidigungen vor unlösbare Probleme stellt. "Du musst aber auch Trends erkennen und dich diesen nicht verschließen. Wenn du das tust, bleibst du auf der Strecke."

LeBron James kann nun besser schlafen

Über die Saison legt James nun 28,8 Punkte, 8,0 Rebounds und 6,2 Assists auf, selbst im Rennen um die Scoring-Krone (seiner zweiten) könnte sich LeBron noch Chancen ausrechnen, auch wenn er erneut betonte, dass er sich selbst nicht als Scorer sieht und erst recht nicht als "Ballhog" versteht.

Stattdessen ist der Blick auf die kommenden Aufgaben gerichtet, mit Spielen in San Antonio und Houston sowie einem Heimspiel gegen Washington wird der Spielplan wieder etwas leichter. Vielleicht können die Lakers ohne den verletzten Anthony Davis doch noch einen Run starten, in dieser verrückten Lakers-Saison sollte nichts ausgeschlossen werden.

Ein ausgeruhter LeBron wird helfen und je besser die Lakers spielen, desto ausgeruhter wird er sein. "Ich werde heute Nacht deutlich besser schlafen", wusste James bereits nach dem Spiel.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung