Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Knicks-Coach Tom Thibodeau muss offenbar um Job bangen

Von Philipp Jakob
Knicks-Coach Tom Thibodeau muss offenbar um seinen Job bangen.

Die New York Knicks rennen den eigenen Erwartungen weit hinterher, nach einigen enttäuschenden Niederlagen muss Head Coach Tom Thibodeau offenbar um seinen Job bangen. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend.

Offenbar bröckelt nach einer bislang mehr als enttäuschenden Saison das Vertrauen der Klubbosse. Nach Informationen von Ian Begley (SNY.tv) soll Executive Vice President William Wesley in Gesprächen mit Teambesitzer James Dolan dem Coach zumindest teilweise die Schuld an der Knicks-Misere zugeschoben haben.

Der amtierende Coach of the Year wurde 2020 von Wesley und Teampräsident Leon Rose zum Knicks-Coach ernannt, doch nur eineinhalb Jahre später soll es innerhalb der Führungsriege Unstimmigkeiten geben. So soll dem Bericht zufolge Thibodeau "verärgert" gewesen sein, dass das Front Office vor der Trade Deadline keine größeren Deals eingefädelt hat.

Coach Thibs sei der Meinung, ein Upgrade für den Kader hätte dem Team gutgetan. Gleichzeitig soll er nicht mit allen Roster-Moves des Front Office einverstanden gewesen sein. Zuletzt kursierten Spekulationen, der Head Coach sei kein Fan des Trades für Cam Reddish gewesen, für den New York Mitte Januar einen Erstrundenpick sowie Kevin Knox abgab. Reddish kam bislang in neun Einsätzen für die Knicks nur auf 11,6 Minuten im Schnitt.

Eine Entlassung während des All-Star Wochenendes bezeichnet Begley allerdings als unwahrscheinlich. Jedoch berichtet auch Steve Bulpett (heavy.com) von "Frustration" und "Unruhen" innerhalb der Knicks-Organisation. Eine Quelle bezeichnete es sogar als "Wunder", wenn Thibodau überhaupt noch bis zur Halbzeit der kommenden Saison Knicks-Coach bleiben würde.

Am Mittwoch schenkten die Knicks eine 28-Punkte-Führung gegen die Brooklyn Nets her, es war bereits der dritte Kollaps nach einem Vorsprung von mindestens 20 Punkten innerhalb von elf Tagen. Nachdem es New York in der vergangenen Saison noch in die Playoffs geschafft hatte, liegen die Knicks in 2021/22 sogar nur auf dem zwölften Platz im Osten (25-34). Der Rückstand auf Platz zehn, der an der Teilnahme zum Play-In-Turnier berechtigen würde, beträgt bereits 3,5 Spiele.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung