Cookie-Einstellungen
NBA

NBA, Trade-Gerüchte: Verwirrung um De'Aaron Fox bei den Sacramento Kings - Ben Simmons will Saison aussetzen

Von Robert Arndt
De'Aaron Fox hat noch einen Vertrag bis 2026.

De'Aaron Fox ist bei den Sacramento Kings nicht mehr unumstritten, inzwischen gibt es sich widersprechende Berichte, ob Fox zur Trade Deadline zu haben ist. Die Kings jagen angeblich in Ben Simmons und Domantas Sabonis gleich zwei All-Stars.

Wie Shams Charania (The Athletic) berichtet, haben die Kings Fox und dessen Agenten mitgeteilt, dass der Point Guard weiterhin ein Teil der Zukunftspläne in Sacramento sei. Das Gleiche gelte auch für Sophomore Tyrese Haliburton, dessen Name zuletzt ebenfalls in zahlreichen Trade-Gerüchten auftauchte.

Wenige Stunden zuvor hatte Jason Anderson vom Sacramento Bee noch vermeldet, dass Sacramento offen für einen Trade von Fox sei. Bereits im Sommer führte die Franchise Gespräche mit den Philadelphia 76ers, in der Hoffnung, die Finger an Ben Simmons zu bekommen. Auch in diesen Wochen wird Simmons immer wieder mit Sacramento in Verbindung gebracht.

Keith Pompey vom Philadelphia Inquirer berichtet gleichzeitig, dass ein Simmons-Deal nicht unbedingt wegen Fox scheitern müsse. Laut des Beatwriters der Sixers wurde zuletzt auch ein Paket bestehend aus Haliburton, Buddy Hield und Harrison Barnes (und zwei Erstrundenpicks) besprochen. Im Gegenzug würden die Kings auch noch den Vertrag von Tobias Harris (noch 113 Millionen Dollar bis 2024) aufnehmen und dazu Matisse Thybulle erhalten.

Dieses Szenario erscheint jedoch unrealistisch, da Sixers-Boss Daryl Morey wie mehrfach berichtet für Simmons einen Star bekommen möchte. So verwundert es auch nicht, dass laut Pompey Philadelphia es in Erwägung zieht, Simmons über die Trade Deadline (10. Februar) hinaus zu behalten. Sam Amick von The Athletic berichtet zudem, dass Simmons plant, für den Rest der Saison auszusetzen, sollte er zur Deadline nicht getradet werden.

Sacramento Kings auch an Domantas Sabonis interessiert

Sacramento soll sich abseits von Simmons auch mit anderen Teams unterhalten. Gemäß Anderson ist auch Pacers-Big Domantas Sabonis eine Option in der Hauptstadt Kaliforniens. Auch in diesem Szenario könnte Fox doch getradet werden. Der 24-Jährige unterschrieb in der Offseason 2020 einen neuen Maximalvertrag über fünf Jahre und 163 Millionen Dollar bis 2026.

Unabhängig davon weckt auch Harrison Barnes Begehrlichkeiten innerhalb der Liga. Laut Eric Pincus vom Bleacher Report haben sich unter anderem die Los Angeles Lakers nach dem Forward, der in dieser Saison 20,3 Millionen Dollar verdient, erkundigt. Ob Sacramento allerdings ein Paket aus Talen Horton-Tucker, Kendrick Nunn und einem weiteren Minimalvertrag annehmen würde, ist unklar.

Die Kings belegen im Moment mit einer Bilanz von 18-28 Platz elf in der Western Conference und wollen unbedingt nach 16 Jahren Dürre endlich wieder in die Playoffs.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung