Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Michael Porter Jr. muss operiert werden - Saisonaus für Nuggets-Star?

Von Robert Arndt / Philipp Jakob
Michael Porter Jr. wurde schon einmal am Rücken operiert.
© getty

Michael Porter Jr. von den Denver Nuggets wird am Mittwoch am Rücken operiert werden und fällt damit auf unbestimmte Zeit aus. Der Forward kämpft seit längerem gegen ein Nervenleiden im Rücken, ein Saisonaus gilt als wahrscheinlich.

Der Agent des 23-Jährigen, Mark Bartelstein, bestätigte gegenüber ESPN, dass der Nuggets-Star am Mittwoch am Rücken operiert werden muss. Im Anschluss an die OP soll ein Zeitplan für sein Comeback erstellt werden, doch laut Shams Charania (The Athletic) wird der Forward wohl für den Rest der Saison fehlen.

Porter Jr. hat bisher nur neun Spiele in der aktuellen Saison absolviert. Bereits vor wenigen Wochen hatte Mike Singer von der Denver Post berichtet, dass Porter Jr. erneut Probleme mit seinem Rücken habe, der schon im Draft der Grund war, weswegen der Forward bis an Position 14 fiel. Zuletzt habe er nach Wegen gesucht, eine OP zu vermeiden, diese wurde ihm aber von mehreren Ärzten empfohlen.

Der Forward verpasste die vergangenen zehn Spiele, Coach Michael Malone sagte bereits Anfang November, dass sein Flügelspieler für eine längere Zeit fehlen werde. Der Forward absolvierte auf dem College gerade einmal drei Partien wegen einer Operation an der Wirbelsäule und verpasste im Anschluss seine komplette Rookie-Saison in Denver wegen einer weiteren Rücken-OP.

In seiner dritten Spielzeit gelang Porter Jr. dann der Durchbruch bei den Nuggets, auch weil er fast die komplette Saison fit war. In 61 Spielen legte der Forward 19 Punkte und 7,3 Rebounds bei Quoten von 54,2 Prozent aus dem Feld und 44,5 Prozent von der Dreierlinie auf. Dies reichte den Nuggets, um Porter Jr. im Sommer mit einer Rookie Extension auszustatten.

Ab 2022 wird Porter Jr. über fünf Jahre mindestens 172 Millionen Dollar einstreichen, 145 davon sind garantiert. Durch gewisse Meilensteine könnte Porter Jr. sogar bis zu 207 Millionen Dollar bekommen.

Sollte Porter Jr. nun ausfallen, wäre dies ein enormer Rückschlag für die ambitionierten Nuggets, die 2020 in die Conference Finals einzogen und auch im Vorjahr zumindest eine Playoff-Serie gewannen. Damals fehlte aber bereits Jamal Murray, der sich im April bei den Golden State Warriors das Kreuzband riss. Ob der Kanadier in dieser Spielzeit noch einmal ins Geschehen eingreifen kann, ist zu diesem Zeitpunkt noch fraglich.

Michael Porter Jr.: Seine Statistiken in der NBA

SaisonSpieleMinutenPunkteFG%3P%Rebounds
2019/205516,49,350,942,24,7
2020/216131,319,054,244,57,3
2021/22929,49,935,920,86,6
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung