Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News - Cuban über möglichen Trade von Kristaps Porzingis: "Warum sollte ich das tun?"

Von Ruben Martin
Kristaps Porzingis spielt seit der Saison 2019/20 für die Dallas Mavericks.

In den vergangenen beiden Saisons war Kristaps Porzingis immer wieder in Tradegerüchte verwickelt, scheinbar war der Star der Dallas Mavericks jedoch nie wirklich in Gefahr, Teams wechseln zu müssen. Das offenbarte Mavs-Besitzer Mark Cuban.

Angesprochen auf die Gerüchte, dass Porzingis besonders in der vergangenen Saison auf dem Tradeblock zur Verfügung stand, antwortete Cuban im Gespräch mit NBA.com: "Das stimmt nicht. Warum sollte ich das überhaupt tun? Bei solchen Trades verliert man am Ende immer. Wenn man einen Superstar tradet, kriegt man nie das bessere Ergebnis."

Nach einem schlechten Saisonstart inklusive fünf verpassten Spielen hat sich Kristaps Porzingis erfolgreich zurückgemeldet für die Mavericks und dem Team zu einigen Siegen verholfen. In 11 Spielen hat er bisher durchschnittlich 20,3 Punkte und 8,3 Rebounds pro Spiel aufgelegt, seine Wurfquoten von 45,5 Prozent aus dem Feld und 33,8 Prozent von der Dreierlinie sind jedoch noch nicht auf dem Level der Vorsaison.

Besonders ermutigend für Cuban und die Mavericks ist die körperliche Fitness des Big Man, zumindest wie Porzingis selbst seine Gesundheit einschätzt. "Ich fühle mich großartig", sagte Porzingis gegenüber NBA.com: "Mein Körper fühlt sich so gut an, wie schon lange nicht mehr."

Nach seinem Kreuzbandriss im Jahr 2018 hat Porzingis in etwas mehr als zwei Saisons 111 von 163 möglichen Spielen in der Regular Season für die Mavericks absolviert. Dallas hat bisher 9 von 16 Spielen gewonnen, ohne den angeschlagenen Luka Doncic gingen jedoch die letzten drei Partien verloren. Cuban glaubt weiter daran, dass Porzingis sich noch steigern kann: "Ich habe schon immer das Gefühl gehabt, dass Kristaps noch nicht seinen besten Basketball gespielt hat."

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung