Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News - Carmelo Anthony lässt bei den Lakers Kritiker verstummen: Die Leute verstehen mich nicht

Von Robert Arndt
Carmelo Anthony blockte gegen Houston vier Würfe.

Carmelo Anthony blüht bei den Los Angeles Lakers in der Rolle des Sixth Man auf. Gegen die Houston Rockets überzeugt der Oldie nicht nur im Angriff und überrascht dabei auch seinen Coach.

"Ich glaube, dass die Leute mich nicht verstehen", sagte Carmelo Anthony nach einer abermals guten Vorstellung gegen die Houston Rockets (95:85), gegen die er mit 23 Punkten der Topscorer der Los Angeles Lakers war. "Es heißt, dass ich mich nicht anpasse könne, aber mir fällt so etwas leicht - egal in welchem System, es ist ein Missverständnis"

Anthony hat den Übergang vom Superstar, welcher in seinen ersten 15 Jahren in Denver und New York war, geschafft. Inzwischen hat er den Frieden mit seiner Bankrolle gefunden. Vor vier Jahren konnte sich Melo dies in OKC noch nicht vorstellen, seit zwei Jahren aus dem 37-Jährigen ein Sixth Man geworden.

Der Forward verbuchte bisher für die Lakers 16,7 Punkte im Schnitt, trifft die Hälfte seiner Würfe und versenkt bärenstarke 52,2 Prozent aus der Distanz. Gegen Houston fiel Melo sogar in der Defense auf, 4 Blocks waren die Einstellung seines Karrierebestwerts, zuletzt gelang ihm dies im Dezember 2013 im Trikot der New York Knicks.

Lakers: Vogel und LeBron loben Anthony

Lakers-Coach Frank Vogel, ein ausgewiesener Defensiv-Coach, hatte daran seine Freude. "Das habe ich von ihm nicht erwartet", antwortete Vogel auf Melos Defensivleistung ehrlich. "Vergesst die Blocks und Steals, er hatte schon immer schnelle Hände, aber er ist meistens in der richtigen Position. Er arbeitet dafür hart, der Einsatz stimmt."

Gleichzeitig knackte Melo zum dritten Mal die Marke von 20 Punkten, zum dritten Mal gewannen die Lakers dabei. "Wir versuchen, dass die Defense kollabiert. Er nimmt dann einfach den Wurf und trifft diese", analysierte LeBron James das Spiel seines langjährigen Kumpels.

Würfe treffen, das macht Anthony nun schon seit 2003 in der NBA. Der Unterschied zu früher ist nur, dass der Oldie weniger für sich selbst kreiert, sondern eher den Ball serviert bekommt. "Das Wichtigste ist, dass ich im Kopf bereit bin", erklärte Anthony. "Der Rest ergibt sich von selbst, es ist Basketball. Wenn du frei bist, wirfst du. Wenn nicht, machst du ein Play für dich selbst oder jemand anderen."

Carmelo Anthony: Seine Statistiken bei den Los Angeles Lakers

SpieleMinutenPunkteFG%3P%ReboundsBlocks
727,016,750,052,23,91,0
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung