Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: LeBron James vs. weniger Minuten: "Fühle mich dann schlechter"

Von Robert Arndt
LeBron James geht in seine 19. NBA-Saison.

LeBron James geht mit den Los Angeles Lakers in seine inzwischen 19. Saison in der NBA und fühlt sich wieder topfit. Von Load Management möchte der Superstar nichts wissen.

"Ich spiele nicht, um dabei über Verletzungen nachzudenken", sagte James auf die Frage, ob er sich ob seines gehobenen Alters von bald 37 Jahren Sorgen machen würde. "Ich fühle mich auch schlechter, wenn ich weniger Minuten spiele."

In seiner Karriere stand James bisher 38,2 Minuten im Schnitt auf dem Feld, nur 14 Spieler kommen in der Geschichte der NBA auf einen höheren Durchschnitt. Inzwischen belegt LeBron auch Platz sechs im All-Time Ranking der gespielten Minuten - nur Kareem Abdul-Jabbar, Karl Malone, Dirk Nowitzki, Kevin Garnett und Jason Kidd spulten mehr ab.

In seinen drei Jahren in Los Angeles häufen sich jedoch die Verletzungen. Insgesamt verpasste der King 58 Partien in der Regular Season, was mehr als ein Viertel aller Partien in diesem Zeitraum ist.

LeBron James: Der Knöchel macht keine Probleme mehr

Auch im Vorjahr bremste James eine Knöchelverletzung aus, die ihm auch in den Playoffs gegen die Phoenix Suns noch anzumerken war. LeBron gab dies in seiner Medienrunde am Montag auch zu. Demnach habe der Knöchel nicht so funktioniert, wie es sich der King vorgestellt hatte.

Diese Probleme sind gemäß James aber wieder aus der Welt. "Irgendwann spürte ich nicht mehr diesen stechenden Schmerz und ich war wieder so beweglich wie eh und je", beteuerte James. "Ab diesem Moment wusste ich, dass ich für die neue Saison bereit bin."

Die Lakers eröffnen in der Nacht auf Mittwoch ihre Saison im heimischen Staples Center gegen die Golden State Warriors (ab 4 Uhr live auf DAZN).

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung