Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Warriors-Star Andrew Wiggins erhält Impfung und darf an Heimspielen teilnehmen

Von Philipp Jakob
Warriors-Star Andrew Wiggins hat sich nun doch gegen das Coronavirus impfen lassen.

Andrew Wiggins hat sich nun doch gegen das Coronavirus impfen lassen und wird den Golden State Warriors damit auch in den Heimspielen der kommenden Saison 2021/22 zur Verfügung stehen. Allerdings habe sich der 26-Jährige zur Impfung gezwungen gefühlt.

"Die einzigen Optionen waren, geimpft zu werden oder nicht mehr in der NBA zu spielen", sagte Wiggins nach dem Preseason-Auftakt der Warriors. Golden State gewann in der Nacht auf Dienstag mit 121:107 gegen die Portland Trail Blazers, Wiggins erzielte 13 Punkte in 16 Minuten.

"Das war eine schwere Entscheidung. Ich hoffe, dass es auf Dauer keine Probleme gibt und ich in zehn Jahren immer noch gesund bin", so Wiggins. "Es fühlt sich gut an, zu spielen. Aber ich werde diese Impfung noch eine Weile im Hinterkopf behalten. Ich wollte das eigentlich nicht tun, ich wurde in gewisser Weise gezwungen."

Der Impfstatus des 26-Jährigen war zum Start des Training Camps ein vieldiskutiertes Thema. Aufgrund einer lokalen Verordnung in San Francisco dürfen nur geimpfte Personen an Indoor Events teilnehmen. Wiggins drohte deshalb, alle Heimspiele der Warriors zu verpassen, sollte er nicht geimpft sein. Für die verpassten Spiele wäre er nicht bezahlt worden.

Der Forward beantragte eine religiöse Ausnahmegenehmigung, die ihm allerdings von Seiten der NBA nicht erteilt wurde. Wiggins hatte sich mehrfach aus persönlichen Gründen gegen eine Impfung ausgesprochen, auch Kyrie Irving von den Brooklyn Nets ist laut Medienberichten nicht geimpft und könnte aufgrund einer ähnlichen Verordnung in New York City alle Heimspiele der Nets verpassen.

Am Montag bestätigte Steve Kerr schließlich, dass Wiggins geimpft wurde, damit sei das komplette Warriors-Team geimpft, so der Warriors-Coach. Wiggins erklärte seine Zweifel damit, dass er bei einer anderen Impfung vor Jahren eine schlechte Reaktion gehabt habe. "Ich weiß nicht, was die Impfung mit meinem Körper machen wird", so der Kanadier, der eine Corona-Infektion laut eigener Aussage bereits gut überstanden habe. Nach der Impfung habe er nur leichte Nebenwirkungen gespürt.

Wiggins bedankte sich zudem bei seinen Teamkollegen für die Unterstützung: "Vor allem Draymond (Green, Anm. d. Red.) und Andre Iguodala haben viele gute Dinge gesagt. Ich habe eine Menge Unterstützung vom Team erfahren. Ich hatte das Gefühl, dass sie bei jeder Entscheidung hinter mir stehen würden."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung