Cookie-Einstellungen
NBA

NBA, Gerüchte: Dallas Mavericks jagen Kyle Lowry und wollen Tim Hardaway Jr. halten

Von Robert Arndt
Kyle Lowry spielt seit 2012 für die Toronto Raptors.

Die Dallas Mavericks wollen im Sommer Unterstützung für Luka Doncic holen, ganz oben auf der Liste soll Kyle Lowry von den Raptors stehen. Auch Tim Hardaway Jr. soll gehalten werden.

Wie Marc Stein berichtet, steht Lowry ganz oben auf dem Zettel der Mavs, dazu soll Tim Hardaway Jr. langfristig gebunden werden. Die Konkurrenz für Lowry ist jedoch groß, Stein wirft neben Dallas auch die Miami Heat, Philadelphia 76ers und die New Orleans Pelicans mit in den Ring.

Dies deckt sich zu Teilen auch mit den Informationen von Brian Windhorst (ESPN), der erklärte, dass der Trade von Steven Adams und Jonas Valanciunas nach Memphis vornehmlich dazu gemacht wurde, um Platz unter dem Salary Cap für Lowry zu schaffen. Lowry soll das machen, was Chris Paul bei den Phoenix Suns gelang."

Lowry will laut Stein noch einmal eine Chance auf einen Titel haben, so weit sind die Pelicans aber wohl noch nicht. Die Mavericks sind da schon in einer besseren Position. Lowry war zwischen 2015 und 2020 sechsmal All-Star in Serie. Im Vorjahr legte der im Schnitt 17,2 Punkte und 7,3 Assists bei einer Dreierquote von 39,6 Prozent auf.

Mavericks: Lowry und Hardaway Jr. haben Priorität

"David Griffin [Präsident der Pelicans, Anm. d. Red.] will einem erfahrenen Spielmacher wie Lowry ein großes Angebot machen. Dallas, vergangenes Jahr Fünfter im Westen dürfte da schon bessere Karten haben. Gemäß Stein haben die Texaner inzwischen den Plan, Kawhi Leonard zu jagen, verworfen, da es keine Anzeichen gibt, dass der Superstar die L.A. Clippers verlassen möchte.

Die Jagd nach Lowry ist indes ein weiteres Zeichen dafür, dass die Mavericks tatsächlich in der kommenden Saison etwas entlasten wollen. Der neue Coach Jason Kidd kündigte dies bereits bei seiner Vorstellung vor einigen Wochen an.

Gehalten werden soll dazu auch noch Hardaway Jr., der eine starke Saison spielte, nun aber einer der besten Free Agents auf der Shooting-Guard-Position ist. Hardaway Jr. legte im Schnitt 16,6 Punkte bei einer Dreierquote von 39,1 Prozent auf und war zeitweise der zweitbeste Spieler der Mavs hinter Doncic.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung