Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Head Coach Rick Carlisle gibt Abschied von Dallas Mavericks bekannt

Von Stefan Petri
Rick Carlisle wird in der kommenden Saison nicht mehr Head Coach der Dallas Mavericks sein.

Rick Carlisle wird in der kommenden Saison nicht als Head Coach der Dallas Mavericks fungieren. Das bestätigte er am Donnerstagabend deutscher Zeit gegenüber ESPN. Carlisle, der die Mavs 2011 mit Dirk Nowitzki sensationell zum NBA-Titel geführt hatte, verlässt Dallas nach 13 Jahren.

"Nach mehreren Unterhaltungen mit [Besitzer] Mark Cuban in der vergangenen Woche habe ich ihn heute darüber informiert, dass ich nicht als Head Coach der Dallas Mavericks zurückkehren werde", erklärte Carlisle gegenüber ESPN. "Das war ganz allein meine Entscheidung. Meine Familie und ich hatten 13 unglaubliche Jahre und haben mit großartigen Menschen in einer großartigen Stadt zusammengearbeitet."

Es sei eine Ehre gewesen, an der Seite von Größen wie Cuban, Nowitzki oder Jason Kidd zu arbeiten, betonte Carlisle weiter. "Dallas wird immer mein Zuhause bleiben, aber ich bin schon sehr gespannt auf das nächste Kapitel meiner Coaching-Karriere."

Wenig später machten die Mavericks die Trennung in einer Pressemitteilung offiziell. "Er war nicht nur ein fantastischer Basketball-Coach, sondern auch ein Freund und Vertrauter", sagte Mark Cuban. "Rick hat uns dabei geholfen, die O'Brien-Trophäe nach Dallas zu holen und das sind Erinnerungen, die ich auf immer wertschätzen werde. Ich möchte Rick für all das danken, was er dieser Franchise und dieser Stadt gegeben hat. Wir wünschen ihm das Allerbeste."

Mavericks: Ging Carlisle wegen Luka Doncic?

Nach GM Donnie Nelson verlässt damit ein weiterer Architekt des Meisterteams von 2011 die Franchise, die in dieser Saison in der ersten Playoff-Runde an den Los Angeles Clippers gescheitert war.

Die Mavericks gehören damit zu derzeit sieben Teams, die auf der Suche nach einem neuen Head Coach sind. Wie Cuban gegenüber der New York Times erklärte, wollen die Mavs zuvor jedoch einen Nachfolger für Nelson verpflichten, bevor die Entscheidung für einen neuen Head Coach fällt.

Der Schritt von Carlisle kommt überraschend, nachdem Cuban dem Coach direkt nach dem Saisonaus noch deutlich das Vertrauen ausgesprochen hatte. ESPN zufolge gab es jedoch innerhalb der Organisation schon länger einige Sorgen zum Verhältnis zwischen Carlisle und Superstar Luka Doncic. Dieser hatte im Lauf der Saison mehrfach gestenreich Auseinandersetzungen mit dem Coach gesucht, heißt es.

Wechselt Carlisle zu den Bucks?

Der Slowene weilt derzeit bei der Nationalmannschaft, dürfte jedoch bei der Suche nach einem Head Coach einen gewissen Input haben. Doncic wird eine starke Beziehung zu Assistant Coach Jamahl Mosley nachgesagt, der bereits während der Regular Season einmal interimsweise für Carlisle als Head Coach agierte.

"Er hat alles, was es dafür braucht, um ein Head Coach zu sein", sagte Doncic damals über Mosley. "Er kann mit Sicherheit der Head Coach werden."

Wie es hingegen mit Carlisle weitergeht, ist noch unklar, allerdings dürfte er umgehend zu einem der umworbensten Coaches auf dem Markt werden. Die New York Times brachte bereits ein Team ins Gespräch, das derzeit noch einen Coach hat: Sollte Milwaukee Mike Budenholzer entlassen, wäre Carlisle demnach der erste Kandidat.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung