Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Jazz-Legende Mark Eaton im Alter von 64 Jahren verstorben

Von SPOX
© getty

Mark Eaton ist im Alter von 64 Jahren gestorben. Der zweifache Defensive Player of the Year spielte seine gesamte Karriere für die Utah Jazz.

WIe die Jazz in einem Statement bekannt gaben, wurde Eaton am Freitag um 20.30 Uhr Ortszeit auf einer Straße liegend in Summit County in der Nähe von Salt Lake City gefunden. Der frühere Center war wohl in einen Unfall mit seinem Fahrrad involviert, der 2,24-Meter-Hüne wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht, erlag dort seinen Verletzungen.

Laut Angaben der Polizei besteht keinerlei Verdacht, dass ein anderes Fahrzeug in den Unfall verwickelt war. "Die Utah Jazz trauern wegen des überraschenden Todes von Mark Eaton, der für lange Zeit mit unserer Franchise verbunden war und auch nach der Karriere viel für die Community gemacht hat."

Eaton spielte während seiner NBA-Karriere ausschließlich für die Jazz und führte die Liga gleich viermal bei den Blocks an. Seine 5,6 Rejections pro Partie in der Saison 1984/85 sind noch immer ein Rekord, der bis heute nicht einmal annähernd erreicht wurde. Über seine Karriere blockte Eaton rund 3,5 Würfe.

Dass Eaton überhaupt mal in der NBA spielen würde, war nicht abzusehen. Noch mit 20 Jahren arbeitete der Hüne als Mechaniker in einer Autowerkstatt, bevor ihn ein Coach auf ein Junior College lockte. Für die Jazz spielte Eaton zwischen 1982 und 1993, nur John Stockton und Karl Malone trugen länger das Utah-Jersey.

Über seine Karriere legte Eaton 6,0 Punkte und 7,9 Rebounds auf, 1985 und 1989 wurde der Center zum Defensive Player of the Year gewählt. 1989 wurde Eaton auch zum einzigen Mal zum All-Star gewählt. Nach seiner Karriere blieb Eaton den Jazz in verschiedenen Funktionen treu, zuletzt fungierte er als Mentor für Rudy Gobert.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung