Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Playoffs im Liveticker: Die Lakers verlieren zum Playoff-Auftakt bei den Suns - Sixers schlagen Wizards

Von SPOX
Devin Booker glänzte gegen die Los Angeles Lakers in der ersten Halbzeit.

Der Playoff-Start ist gelungen, doch es bleibt keine Zeit zum Durchatmen! An Tag zwei haben die Lakers und LeBron James eine Pleite gegen die Suns kassiert. Die Sixers haben sich im ersten Spiel des Abends gegen die Wizards durchgesetzt. SPOX begleitet die Partien heute live im Liveticker.

NBA Playoffs im Liveticker: Suns - Lakers

Ende:

Caruso trifft kurz vor Schluss noch einen Dreier, doch das ändert nichts mehr an der Niederlage: 99:90 für die Suns! Das war ein beeindruckender Auftritt insbesondere von zwei Playoff-Debütanten: Devin Booker hat mit 34 Punkten sogar das beste Playoff-Debüt überhaupt in der Suns-Geschichte hingelegt! Hier geht es zur ausführlichen Analyse der Partie und wir sagen damit: Gute Nacht - beziehungsweise viel Spaß, denn es geht ja weiter. Um 1 Uhr könnt ihr auf DAZN im Original-Ton auf NBA TV Spiel 1 der Serie Knicks vs. Hawks sehen.

4. Viertel:

Die Lakers lassen in der Schlussphase reihenweise Möglichkeiten liegen. Anderthalb Minuten vor Schluss fällt die Entscheidung aus der Mitteldistanz, als Crowder zum 99:87 trifft. Game 1 geht an Phoenix!

4. Viertel:

Booker hat 14 der letzten 16 Suns-Punkte erzielt, entsprechend konzentriert sich nun alles auf ihn. Doch es gibt noch andere Suns: Ayton tippt einen weiteren Fehlwurf rein, Bridges legt aus der Mitteldistanz nach. Davis vergibt, dann geht erneut Ayton an die Linie. 97:84 Suns bei noch 3:23 Minuten auf der Uhr!

4. Viertel:

Paul verliert beinahe den Ball, versenkt dann aber doch im Seitwärtsfall einen ganz wilden Midranger über Kuzma. Booker legt nach, dann meldet sich Davis, der wieder auf der Fünf spielt, mal wieder mit einem And-1 zurück. Im nächsten Angriff verkürzt Schröder per Dreier auf 7 Punkte, doch Booker kontert wieder. Es geht langsam in die heiße Phase.

4. Viertel:

Wilde Szenen hier in Phoenix. Paul hakt LeBrons Arm ein und bekommt dafür ein Loose-Ball-Foul. Payne schubst Caruso und wirft den Ball nach ihm, woraufhin er von Harrell attackiert wird. Die Entscheidung nach der Review: Technicals für Harrell und Caruso, Ejection für Payne. Jetzt wird weitergespielt.

4. Viertel:

Caruso ist da - der Backup-Guard nimmt zwei Offensivfouls nacheinander an, dann folgt der Layup und eine weitere gute Defensiv-Possession gegen Booker. Johnson foult LeBron beim Dreier, der nimmt aber nur eins von drei Geschenken an. Nach einem Payne-Ballverlust kriegt er jedoch die nächste Chance, vergibt erneut einen Freiwurf, und dann wird es richtig wild. LeBron geht beim Kampf um den Rebound zu Boden, dann will Harrell Payne an die Wäsche. Es kommt zur Rangelei!

3. Viertel:

Paul ist zurück, wirkt aber noch immer nicht ganz sauber im Ballvortrag. Booker arbeitet sich dafür nun wieder und wieder an die Linie, 6 Freiwürfe waren es allein in diesem Viertel. 81:68 vor dem Schlussviertel.

3. Viertel:

Phoenix spielt weiter den besseren Basketball, bangt nun aber wieder um Paul, der auf die Zähne gebissen hat, aber offensichtlich nicht rund läuft. Paul muss erneut in die Kabine, die Lakers wirken nach zwischenzeitlichem 15-Punkte-Rückstand wieder fokussierter. Schröder zieht unwiderstehlich zum Korb und verkürzt auf 64:71, Auszeit Phoenix.

3. Viertel:

Ayton ist unterm Korb komplett blank, realisiert das aber zu spät und so muss Bridges einen Notwurf nehmen, aber die Lakers machen es weiter nicht gut. Paul trifft einen Turnaround-Jumper über Schröder, dann klaut Bridges den Ball - und nun findet Booker Ayton für den Alley-Oop. 12 Punkte Führung, Auszeit Lakers!

Halbzeit:

Kurzes Zwischenfazit aus Phoenix: Booker (17) und Ayton (14) sind hier bisher klar die stärksten Akteure, Phoenix wirkt als Team wesentlich runder. Bei den Lakers gefallen James und Harrell mit jeweils 10 Punkten, Davis hat große Probleme und die Offense insbesondere in den Minuten ohne LeBron ist grauenhaft. Warum die Lakers nicht deutlicher hinten liegen? Sie haben 17 Freiwürfe genommen (11 Treffer), Phoenix keinen einzigen.

2. Viertel:

Caldwell-Pope trifft nochmal einen Jumper aus der Mitteldistanz, auf der Gegenseite spielt Booker einen unsauberen Pass und Johnson wird keinen Wurf mehr los. Dennoch: Es ist eine starke erste Hälfte für die Suns. 53:45, Halbzeit!

2. Viertel:

Booker ist nicht zu kontrollieren, trifft immer wieder aus der Mitteldistanz. Vogel reagiert nun erstmals mit einem Davis-als-Center-Lineup, um den bisher unsichtbaren Superstar (2/7) mehr ins Spiel zu bekommen. KCP findet ihn direkt mal für einen einfachen Dunk nach Cut - aber Johnson legt auf der Gegenseite den Dreier nach. 53:43 für Phoenix.

2. Viertel:

Dieses Update nehmen wir gerne: Paul ist zurück und darf weiterspielen! Die Halle ist gut drauf - und dazu sagen wir: Schön, dass wieder Fans am Start sind. Und weiter geht's.

2. Viertel:

Starke Reaktion der Suns. Booker trifft erst einen Pullup-Jumper, dann lässt er Schröder in Transition alt aussehen und stopft den Ball kraftvoll rein. Ayton sammelt einen Bridges-Fehlwurf ein und legt auch diesen rein, es ist ein 6:0-Lauf. Auszeit Lakers!

2. Viertel:

Es ist nicht wirklich zu erkennen gewesen, was bei Paul passiert ist. Hoffentlich kann der Point God zurückkehren, derzeit wird er in den Katakomben behandelt. Hier gibt es die Szene im Video. Und in der Zwischenzeit sind die Lakers am Drücker, Harrell verkürzt an der Linie auf 35:38.

2. Viertel:

Beide Teams haben nun vorwiegend Bankspieler drauf, wieder sieht Phoenix dabei erstmal besser aus. Johnson eröffnet das Viertel mit einem Layup, dann legt Saric 4 Punkte nach. LeBron ist dafür hellwach und legt einen THT-Fehlwurf zum 29:38 aus Lakers-Sicht rein. Paul fällt dabei und hält sich den Nacken, es scheint sehr zu schmerzen. Auszeit Phoenix.

1. Viertel:

Die Lakers haben defensiv derzeit noch einige Probleme mit Phoenix. Ayton steht schon bei 10 Punkten, dazu hat auch Booker 7 aufgelegt und Phoenix zeitweise 11/15 aus dem Feld getroffen. Bei den Lakers leistet LeBron (8) bisher am meisten Gegenwehr. Nach einem Johnson-Dreier steht es 30:21 für Phoenix, es geht mit 32:25 in die Viertelpause.

1. Viertel:

Die Partie zwischen den Suns und Lakers hat bereits während dem ersten Spiel begonnen, entsprechend müssen wir etwas holen. Es steht aktuell 19:17 für Phoenix, gleich geht es hier weiter.

NBA Playoffs im Liveticker: Sixers - Wizards

Sixers vs. Wizards: Endstand

Das Spiel ist aus - Philly schlägt die Wizards in Spiel 1 mit 125:118! Harris kommt auf 37, Embiid auf 30 Punkte. Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht.

4. Viertel:

Embiid schenkt noch einmal den Ball her und bei 24,5 Sekunden auf der Uhr sind die Wizards wieder am Ball, aber mit 5 Punkten hinten. Westbrook verfehlt von draußen, Embiid sichert sich den Rebound und geht bei noch 14 Sekunden an die Freiwurflinie - der MVP-Finalist trifft zweimal, die Entscheidung ist gefallen!

4. Viertel:

Diese Wizards! Hachimura trifft einen Dreier, dann nimmt Beal ein Offensivfoul von Embiid an. Rivers nimmt zwar seine Challenge, aber Beal stand korrekt, also Ballbesitz Washington. Doch Bertans mit ablaufender Uhr kann kein Kapital daraus schlagen. Westbrook schickt Simmons 43,9 Sekunden vor Schluss an die Freiwurflinie, der Australier verfehlt beide. Und dann tritt Westbrook mit dem Ball ins Aus!

4. Viertel:

Die Sixers suchen nun nur noch Embiid, der zwei Midrange-Jumper in Folge versenkt. Auf der Gegenseite stiehlt sich einmal Gafford davon, dann trifft Bertans wieder von draußen, doch Embiid trifft auch den nächsten Wurf. 121:113! Kommen die Wizards in den letzten 1:35 Minuten nochmal ran?

4. Viertel:

Auf beiden Seiten häufen sich die Fehler, Beal leistet sich zwei Fehlpässe, dann schenkt auch Russ zweimal den Ball her. Green trifft einen Dreier, um auf +9 zu stellen, aber wieder meldet sich Beal zurück, der zum Korb geht und über den ausgestreckten Arm von Embiid den nächsten schwierigen Leger versenkt. 115:108, noch 3:07 Minuten zu gehen.

4. Viertel:

Diese Wizards sind tough! Philly scheint wieder kurz davonzuziehen, prompt antwortet Lopez mit zwei Hook-Shots - wobei er bei einem wohl recht eindeutig einen Schrittfehler beging. Sei's drum: Nach einem Floater von Westbrook sind es wieder nur 5 Punkte Unterschied. Nun kehrt Embiid allerdings zurück auf den Court.

3. Viertel:

Beal probiert weiter viel, wird von Thybulle allerdings ultra-aggressiv verteidigt. Der zweitbeste Scorer der Liga nach Steph Curry bleibt trotzdem gefährlich, aber auch Embiid ist jetzt richtig im Rhythmus. Ein Nowitzki-artiger Fadeaway sitzt, den Schlusspunkt setzt dann aber Beal an der Freiwurflinie. 99:93 Philly vor dem Schlussviertel.

3. Viertel:

Beal wird immer stärker, aber die Sixers haben endlich ihren Dreier gefunden. Nach guter Defense wird sofort umgeschaltet, Green und Curry treffen nacheinander Triples und bringen Philly mit 88:81 in Führung.

3. Viertel:

Curry ist zurück, genau wie Embiid. Beide treffen je einen Dreier und sorgen für die ersten 8 Sixers-Punkte im Viertel, auf der Gegenseite sind Westbrook und Len erfolgreich. Harris erreicht per Layup einen neuen Playoff-Karrierebestwert, dann drückt Simmons spektakulär einen Embiid-Fehlwurf durch die Reuse - aber Washington kontert prompt in Person von Beal, der erst einen ganz schwierigen Layup trifft und dann von draußen nachlegt. 77:72 für die Wizards.

Halbzeit:

Die Wizards dagegen können bisher zufrieden sein. Vier Spieler haben jetzt schon eine zweistellige Punktzahl, Bertans (11) ist der Topscorer. Die Offense ist bisher überraschend effizient (54,2 Prozent aus dem Feld) und gerade die Bank wirkt bei den Gästen um einiges harmonischer. Nun fragt sich natürlich nur, ob es dabei auch bleiben kann, wenn Embiid in der zweiten Hälfte mehr Minuten sieht.

Sixers vs. Wizards: Tobias Harris dominiert in erster Hälfte

Halbzeit:

Kurzes Fazit zur Pause aus Sixers-Sicht: Ohne Embiid ist es schwer - der Center stand bloß zehn Minuten auf dem Court, in dieser Zeit lief es gut (+9). In den 14 Minuten ohne ihn waren hingegen die Wizards stärker (+10). Harris kann man dabei keinen Vorwurf machen - der Mann der ersten Hälfte ist nur noch 1 Punkt von seinem Playoff-Career High entfernt und steht schon bei 28 Zählern. Als Team hat Philly aber nur 3/17 von der Dreierlinie getroffen, das muss besser werden!

2. Viertel:

Curry bekommt einen Schlag in den Bauch ab und muss erstmal runter, sein Ersatz Maxey zeichnet sich dafür direkt durch ein And-1 aus. Westbrook kontert sofort nach feinem Beal-Pass, dann ist es wieder Howard, der erneut mit Foul punkten kann. Bertans trifft seinen dritten Dreier aus der Ecke, dann vergibt Howard zwei Freebies und Gafford bringt die Wizards per Putback-Dunk in Front - 62:61 zur Pause!

2. Viertel:

Harris bleibt richtig heiß, die nächsten 9 Sixers-Punkte nach dem Aus von Embiid gehen alle auf seine Kappe. Auf der Gegenseite macht aber auch Len ein richtig gutes Spiel, Beal macht mit und die Wizards lassen sich nicht abschütteln. 48:46.

2. Viertel:

Len schießt einen Airball von der Dreierlinie, das gefällt den Sixers-Fans natürlich bestens. Weniger gut: Es fällt einfach nichts von außen (2/13 3FG bisher), und nun kassiert Embiid gegen Len sein drittes Foul! 7:07 Minuten vor der Pause muss der Superstar schon wieder auf die Bank, 39:37 Philly.

2. Viertel:

Embiid ist zurück und erzielt direkt die ersten 5 Punkte für sein Team, wodurch er die Partie wieder ausgleicht - dabei hängt er prompt Robin Lopez dessen 2. und 3. Fouls an. Hill bringt die Sixers dann in Transition wieder mit 34:32 in Front, nachdem Simmons ihn traumhaft bedient, Auszeit Washington.

1. Viertel:

Washington ist im Spiel angekommen! Bertans versenkt zwei Dreier in Folge und bringt sein Team erstmals in Führung, bevor Howard per And-1 kontert. Den Schlusspunkt setzt Westbrook per Layup nach eigenem Offensiv-Rebound - 28:27 für die Wizards.

1. Viertel:

Das kennen wir schon: Ish Smith haucht den Wizards von der Bank kommend etwas Leben und Rhythmus ein und führt die Gäste gemeinsam mit dem langsam stärker werdenden Beal wieder ran, die Führung schmilzt auf 3 Punkte. Den nächsten Treffer setzt aber der Backup-Guard auf der Gegenseite: George Hill stellt auf 22:16, knapp drei Minuten vor der Viertelpause.

1. Viertel:

Washington hat offensiv im Halbfeld bisher noch keinen Plan und spielt zu statisch, die Wizards haben mehr Turnover (3) auf dem Konto als Field Goals (2). Westbrook verwechselte soeben scheinbar den Referee mit einem Mitspieler und warf den Ball einfach ins Aus. Aber: Philly ist nun auch etwas fahriger - und Embiid hat gerade sein zweites Foul kassiert. Er wird nach der ersten Auszeit durch Howard ersetzt. 12:6.

1. Viertel:

Guter Start für die Sixers, die in den ersten Minuten alles am Korb bekommen, was sie wollen. Embiid, Harris und zweimal Simmons scoren alle in Ringnähe, dann legt Harris einen Jumper nach, 5/5 zum Start. 10:4.

Vor Beginn:

Die Sixers meinen es ernst - traditionell läutet eine Legende des Teams vor dem ersten Playoff-Spiel die Glocke. Diesmal ist diese Legende Dikembe Mutombo, seines Zeichens Center des letzten Finals-Teams aus dem Jahr 2001. So weit soll es sicherlich auch in diesem Jahr gehen. Das Wells Fargo Center findet es super, die Halle ist übrigens immerhin zur Hälfte mit Fans gefüllt.

Vor Beginn:

Die Favoritenrolle beim 1-vs.-8-Duell im Osten ist natürlich klar verteilt, allerdings sind gerade im ersten Spiel schon oft auch die größten Teams mal gestolpert. Passiert das auch heute? Ein Faktor dabei könnte sicherlich der Rhythmus sein: Die Sixers-Starter mussten auch am letzten Tag der Regular Season nicht mehr ran, haben also eine lange Pause hinter sich. Die Wizards hingegen stehen voll im Saft. Macht das heute einen Unterschied?

Vor Beginn:

Bald ist es so weit, die Sixers und Wizards eröffnen den Abend und wir werden sehen, welche Ideen Washington insbesondere gegen Embiid entwickelt hat. Fit sind alle, die Starting Fives bringen entsprechend keine großen Überraschungen. Washington eröffnet mit derselben Fünf wie zuletzt im Play-In-Game gegen Indiana.

TeamPGSGSFPFC
SixersBen SimmonsSeth CurryDanny GreenTobias HarrisJoel Embiid
WizardsRussell WestbrookRaul NetoBradley BealRui HachimuraAlex Len

Vor Beginn:

Nach dem Duell der beiden West-Schwergewichte geht es in der Nacht mit zwei weiteren Partien weiter. Um 1 Uhr feiern die New York Knicks gegen die Atlanta Hawks ihr Playoff-Comeback nach acht Jahren, zum Abschluss des Tages empfangen die Utah Jazz die Memphis Grizzlies zu Spiel 1 ihrer Serie (3.30 Uhr). Zu allen Partien findet Ihr nach Spielschluss auf SPOX natürlich ausführliche Spielberichte und Analysen.

Vor Beginn:

Die Lakers werden trotz ihrer Stellung als 7-Seed als Favorit in der Serie gehandelt. Wenn LeBron auf seinen guten Buddy Chris Paul trifft, ist das vor allem aufgrund der Größenvorteile der Lakers ein denkbar schlechtes Matchup für Phoenix. Was können die Suns dagegenhalten? Hier entlang zur Preview.

Vor Beginn:

Um 21.30 Uhr steht dann der Kracher des heutigen Sonntags an. Der amtierende Champion startet mit Spiel 1 gegen die Phoenix Suns in die Playoffs. Da LeBron James und Co. sich in der Regular Season und dem Play-In-Turnier allerdings nur Platz 7 erkämpfen konnten, haben die Suns den Heimvorteil.

Vor Beginn:

Los geht der Spaß heute zur deutschen Primetime mit dem Duell der Philadelphia 76ers gegen die Washington Wizards. Die Sixers gehen als Erstplatzierter der Eastern Conference als klarer Favorit in die Serie. Können Russell Westbrook und Bradley Beal nach dem erfolgreichen Play-In-Turnier Philly dennoch ärgern? Hier geht es zu unserer ausführlichen Vorschau auf die Serie.

Vor Beginn:

Herzlich Willkommen zum SPOX-Liveticker zu Tag zwei der NBA Playoffs! Am heutigen Sonntag gibt es ab 19 Uhr deutscher Zeit Basketball der Extraklasse aus der besten Liga der Welt. Bei uns verpasst Ihr keine wichtigen Szenen der heutigen Partien.

NBA Playoffs: Die heutigen Spiele im Überblick

HeimAuswärtsUhrzeitÜbertragung
Philadelphia 76ersWashington Wizards19 UhrDAZN
Phoenix SunsLos Angeles Lakers21.30 UhrDAZN
New York KnicksAtlanta Hawks1 UhrDAZN
Utah JazzMemphis Grizzlies3.30 UhrLeague Pass

NBA Playoffs heute live im TV und Livestream

Drei der vier Spiele am heutigen Sonntag werden live auf DAZN übertragen, im Free-TV könnt Ihr die NBA Playoffs dagegen nicht sehen. Der Sportstreaming-Dienst geht um 19 Uhr mit Sixers vs. Wizards auf Sendung, anschließend folgt um 21.30 Uhr der Kracher des heutigen Tages: Phoenix Suns vs. Los Angeles Lakers!

Beiden Partien könnt Ihr mit deutschem Kommentar verfolgen, zusätzlich zeigt DAZN in der Nacht auf Montag auch die Parte Knicks gegen Hawks im NBA TV Channel - also mit dem englischen Originalkommentar. Welche weiteren Playoff-Partien das "Netflix des Sports" in den kommenden Tagen zeigt, erfahrt Ihr hier.

Interesse geweckt? Dann holt Euch jetzt den kostenlosen Probemonat und seid heute Abend sogar gratis dabei. Anschließend kostet das Monatsabo von DAZN 11,99 Euro, das Jahresabo gibt es für 119,99 Euro. Hier geht es zum Gratis-Probemonat!

NBA Playoffs: Die Serien im Überblick

Eastern ConferenceWestern Conference
Team 1Team 2SeriePlatzTeamSerie
(1) Philadelphia 76ers(8) Washington Wizards0:0(1) Utah Jazz(8) Memphis Grizzlies0:0
(2) Brooklyn Nets(7) Boston Celtics1:0(2) Phoenix Suns(7) Los Angeles Lakers0:0
(3) Milwaukee Bucks(6) Miami Heat1:0(3) Denver Nuggets(6) Portland Trail Blazers0:1
(4) New York Knicks(5) Atlanta Hawks0:0(4) L.A. Clippers(5) Dallas Mavericks0:1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung