Cookie-Einstellungen
NBA

NBA-News: Orlando Magic traden Nikola Vucevic zu den Chicago Bulls

Von SPOX
Vucevic läuft künftig für die Bulls auf.

Die Orlando Magic traden ihren All-Star Center Nikola Vucevic zu den Chicago Bulls. Dies berichtete zuerst Adrian Wojnarowski von ESPN, der Deal wurde wenig später auch von The Athletic und NBC Chicago bestätigt. Mit dem Montenegriner geht Al-Farouq Aminu in die Windy City.

Im Gegenzug wechseln Otto Porter Jr., Wendell Carter Jr. und zwei Erstrundenpicks nach Florida. Dabei handelt es sich um die Picks aus den Jahren 2021 und 2023. Ersterer ist Top-4-geschützt, was aller Voraussicht nach nicht von Relevanz sein wird.

Die Magic, die mit einer Bilanz von 15-29 im Keller der Eastern Conference stehen, leiten damit einen Rebuild ein. Guard Evan Fournier zieht es laut Woj für zwei Zweitrundenpicks zu den Boston Celtics, auch Aaron Gordon wurde mittlerweile getradet. Er wechselt zu den Denver Nuggets.

Der 21-jährige Carter, der siebte Pick aus dem Draft 2018, kommt in dieser Saison für die Bulls auf 10,9 Punkte und 7,8 Rebounds, Porter brachte es auf 9,9 Punkte und 5,3 Rebounds. Der 27-jährige Forward befindet sich im vierten Jahr seines 106 Millionen Dollar schweren Kontrakts, im Anschluss wird er Unrestricted Free Agent.

Bulls unterstreichen mit Vucevic-Trade Ambitionen

Die Bulls unterstreichen mit diesem überraschenden Deal ihre Playoff-Ambitionen (derzeit Platz 10 im Osten). Auf der Suche nach einem produktiven Veteranen passt Vucevic wie die Faust aufs Auge. In dieser Saison steht er bei 24,5 Punkten und 11,8 Rebounds bei 48 Prozent aus dem Feld und 40,6 Prozent von Downtown.

Da Lauri Markkanen im Frontcourt der Bulls nicht als perfekter Fit neben Vucevic gesehen wird, gab es Gerüchte über einen Trade des Finnen. Dazu kam es vor der Deadline aber nicht mehr.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung