Cookie-Einstellungen
NBA

NBA-Gerüchte: Trade von Lonzo Ball vor der Deadline offenbar wahrscheinlich

Von SPOX
Lonzo Ball könnte auf dem Trade-Markt vor der Deadline offenbar zu haben sein.

Ein Trade von Lonzo Ball vor der Trade Deadline am Donnerstag gilt als wahrscheinlich. Das berichtet Chris Mannix von Sports Illustrated. Als potenzieller Kandidat für einen Trade des Point Guards der New Orleans Pelicans werden die Chicago Bulls gehandelt.

Trade-Gerüchte um Lonzo Ball kursierten bereits zu Saisonbeginn, doch nach zuletzt starken Leistungen war unklar, ob New Orleans den 23-Jährigen wirklich abgeben möchte. Laut Mannix ist Ball, der im Sommer Restricted Free Agent wird, allerdings kein Teil der langfristigen Zukunftsplanungen der Pelicans. Deshalb sei ein Trade wahrscheinlich.

Adrian Wojnarowski (ESPN) brachte die Bulls als möglichen Abnehmer für den Point Guard ins Spiel. Zudem wird auch den Sixers Interesse nachgesagt, möglicherweise als Plan B, sollte Philadelphia keinen Trade für Kyle Lowry einfädeln können. Auch die Clippers sollen ein Auge auf Ball geworfen haben.

The Athletic spekuliert derweil, dass die Pelicans den Nr.2-Pick von 2017 wohl vor allem als Leckerbissen anbieten, um gleichzeitig die langfristigen Verträge von entweder Eric Bledsoe (54,4 Millionen Dollar bis 2023) oder Steven Adams (35 Mio. Dollar bis 2023) loszuwerden. Im Paket mit Ball könnte ein Team möglicherweise zum Einlenken überredet werden.

In bisher 38 Partien in 2020/21 legt Ball im Schnitt 14,2 Punkte und 5,6 Assists bei 42,5 Prozent aus dem Feld, 38,5 Prozent aus der Distanz sowie 76,7 Prozent von der Freiwurflinie auf. Diese Wurfquoten stellen jeweils Karrierebestwerte dar. Nach der laufenden Spielzeit läuft der Vertrag von Ball aus, laut The Athletic hofft er auf einen neuen Deal in der Restricted Free Agency, der ihm um die 20 Mio. Dollar pro Jahr einbringt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung