Cookie-Einstellungen
NBA

NBA-Gerüchte: L.A. Clippers angeblich an Trade für Lonzo Ball interessiert

Von SPOX
Lonzo Ball steht wohl bei den L.A. Clippers auf dem Zettel.

Vor der Trade Deadline am 25. März sind die L.A. Clippers auf der Suche nach Verstärkung im Backcourt. Als potenzielles Trade-Ziel haben die Clippers offenbar Lonzo Ball von den New Orleans Pelicans im Visier. Dessen Vater LaVar hatte zuletzt einen Trade seines Sohnes gefordert.

Wie Marc Stein von der New York Times berichtet, suchen die Clippers nach Wegen, um den 23-Jährigen vor der Trade Deadline am kommenden Donnerstag zu akquirieren.

Da L.A. im Trade für Paul George im Sommer 2019 bereits zahlreiche zukünftige Erstrundenpicks an die Oklahoma City Thunder abgeben musste, könnte sich ein Deal für Lonzo schwierig gestalten. Stein bringt deshalb einen Drei-Team-Trade als wahrscheinlichstes Szenario ins Spiel.

Die Clippers benötigen Verstärkung auf der Point-Guard-Position, schon länger kursieren Gerüchte, dass sie einen weiteren Playmaker und ein Upgrade für Patrick Beverley und den defensiv anfälligen Lou Williams suchen. Zuletzt wurden auch Ricky Rubio (Timberwolves) oder George Hill (Thunder) als Kandidaten gehandelt.

Ob Ball derweil verfügbar ist, ist unklar. Der Pelicans-Guard galt zum Saisonstart als Trade-Kandidat, doch dank stark verbesserter Leistungen hieß es zuletzt, New Orleans will ihn halten. Allerdings sorgte Lonzos Vater, LaVar Ball, vor wenigen Tagen für Furore, als er öffentlich einen Trade forderte und die Pelicans attackierte. "Er kann nicht in New Orleans bleiben", sagte LaVar gegenüber ESPN.

In den vergangenen Wochen hat sich zwischen Lonzo und Zion Williamson jedoch scheinbar eine gute Chemie entwickelt. Ball traf zuletzt seinen Dreier hochprozentig und agierte mehr abseits des Balles, während Zion die Playmaking-Aufgaben übernahm - und das relativ erfolgreich.

Ball legt bei den Punkten (14,2) und seinen Shooting-Splits (42,5 Prozent FG/ 38,5 Prozent Dreier/76,7 Prozent FT) Karrierebestwerte auf, zusätzlich verteilt er 5,6 Assists pro Spiel und schnappt sich 4,2 Rebounds. Nach der laufenden Saison wird er Restricted Free Agent und könnte für die Pelicans teuer werden.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung