Cookie-Einstellungen
NBA

NBA-News: Spiel zwischen den Boston Celtics und Miami Heat coronabedingt verschoben

Von SPOX
Die Partie der Heat bei den Celtics wurde abgesagt.

Das Spiel der Boston Celtics gegen die Miami Heat wurde nicht wie geplant in der Nacht auf Montag ausgetragen. Wie Adrian Wojnarowski von ESPN und Shams Charania von The Athletic berichten, wurde die Begegnung auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben. Grund dafür sei laut laut ESPN ein positiver Coronatest bei Avery Bradley und dessen Begleiterscheinungen.

Neben Bradley, der das Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll der Liga durchlaufen muss, hätten auch alle Spieler, die engen Kontakt mit Bradley hatten, nicht eingesetzt werden dürfen. Die Rückverfolgung, welche Spieler dies betreffe, war am Sonntagnachmittag noch nicht abgeschlossen, weshalb diese Vorsichtsmaßnahme getroffen wurde. Die Teams und die Liga bestätigten die Spielverlegung später.

Die Heat bleiben bis zum Ende der Kontaktuntersuchungen in Boston, am Dienstag und Donnerstag sollen sie eigentlich bei den Philadelphia 76ers antreten. "So langsam sieht man, dass die Dinge, die in unserem Land vor sich gehen, auch die NBA betreffen, wenn man sich nicht mehr im Sicherheitsnetz einer Bubble aufhält", erklärte Nuggets-Coach Michael Malone, nachdem er von der Spielabsage erfuhr.

Auch die Celtics leiden massiv unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Für die Partie gegen Miami hätte Boston lediglich acht Spieler einsetzen können. Sieben - Javonte Green, Jaylen Brown, Jayson Tatum, Semi Ojeleye, Grant Williams, Robert Williams III und Tristan Thompson - befinden sich im Protokoll der NBA, Kemba Walker (Knie) und Romeo Langford (Handgelenk) fehlen verletzungsbedingt.

Bereits am Samstag waren die Philadelphia 76ers dazu gezwungen, bei der deutlichen Niederlage gegen die Denver Nuggets zu improvisieren. Nach einem positiven Coronatest bei Seth Curry waren nur sieben Spieler - darunter vier Rookies - einsatzbereit, um die Durchführung des Spiels nicht zu verhindern, setzte Sixers-Coach Doc Rivers sogar den verletzten Mike Scott auf die Bank. "Ich glaube nicht, dass wir spielen sollten", sagte Rivers schon vor der Partie.

Celtics vs. Heat zweite Spielabsage der Saison

Die Begegnung Celtics vs. Heat ist das zweite Spiel der Saison, das verschoben werden muss, am 23. Dezember war bereits das Duell zwischen den Thunder und den Rockets betroffen. Obwohl zahlreiche Teams über Ausfälle klagen - den Dallas Mavericks fehlt nun offenbar auch Maxi Kleber -, gebe es laut Woj keine Pläne vonseiten der Liga, den Spielbetrieb zu unterbrechen.

"Wir haben damit gerechnet, dass Spiele in dieser Saison verschoben werden müssen und den Spielplan entsprechend strukturiert", erklärte Mike Bass, Sprecher der NBA. "Wir werden weiterhin von unseren medizinischen Experten sowie den Gesundheits- und Sicherheitsprotokollen geleitet."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung