Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Mavs-Forward James Johnson nach Gerangel gegen Charlotte mit Geldstrafe belegt

Von SPOX
James Johnson muss 40.000 Dollar Strafe zahlen.

Die NBA hat James Johnson, Forward der Dallas Mavericks, sowie die Brüder Cody und Caleb Martin von den Charlotte Hornets bestraft. Das Trio war im Spiel in der Nacht auf Donnerstag aneinandergeraten.

Das gab die NBA in einem Statement bekannt. Johnson muss dabei 40.000 Dollar Strafe zahlen, weil er laut Liga Cody Martin "bewusst aus dem Feld geschubst", ihm aggressiv begegnet sei und zudem die Rangelei initiiert habe. Der Veteran erhielt ein technisches Foul, sein zweites des Abends, und wurde entsprechend ejected.

Ein technisches Foul plus Ejection kassierte auch Cody Martin, der für seinen Schubser gegen Johnson sowie für einen leichten Rempler gegen einen Schiedsrichter mit einer Strafe von 25.000 Dollar belegt wurde. Auch sein Zwillingsbruder Caleb muss 20.000 Dollar für seine Beteiligung an der Rangelei berappen.

Die Hornets führten zum Zeitpunkt bereits mehr als deutlich gegen Dallas, die Partie war entschieden. In der Nacht auf Samstag war Johnson bereits wieder aktiv, beim Sieg gegen Miami (93:83) steuerte der Forward 8 Zähler bei.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung