Cookie-Einstellungen
NBA

NBA-Gerüchte: Brooklyn Nets wollen offenbar für JaVale McGee traden - und für Kevin Love?

Von SPOX
JaVale McGee ist bei den Cavs nicht mehr gefragt und könnte auf dem Trade-Markt das Interesse mehrerer Titelanwärter auf sich ziehen.

Nach dem Trade für James Harden ist der Kader der Brooklyn Nets noch unvollständig. Unter anderem suchen die New Yorker offensichtlich noch nach einem Center. Womöglich sind sie bei den Cleveland Cavaliers fündig geworden.

So sollen sich die Nets laut Informationen von Jason Dumas (kron4news) bereits in Gesprächen bezüglich eines Trades von JaVale McGee befinden. Der 33-Jährige spielt bei den Cavs hinter Andre Drummond und Jarrett Allen derzeit nur noch eine Nebenrolle.

Nach dem Blockbuster-Trade um James Harden ist die Frontcourt-Rotation der Nets stark ausgedünnt. In Person von Allen hat Brooklyn seinen womöglich besten Center abgegeben, hinter Starter DeAndre Jordan sieht derzeit Rookie Reggie Perry einige Minuten, auch Jeff Green wird von Zeit zu Zeit als Fünfer eingesetzt.

Für die aktuell löchrige Defense ist dieses Trio aber wohl keine dauerhafte Lösung. Entsprechend kursierten schon nach dem Harden-Trade, der in Brooklyn ein Offensiv-Monster um The Beard, Kyrie Irving und Kevin Durant geschaffen hat, Gerüchte, dass die Nets noch vor der Trade Deadline im März oder auf dem Buyout-Markt Verstärkung auf den großen Positionen suchen werden.

Sind die Nets auch an Kevin Love interessiert?

McGee kam in den vergangenen Spielen kaum noch zum Einsatz. Der dreimalige Champion (zweimal mit den Warriors und einmal mit den Lakers) legt in der aktuellen Saison in 13 Einsätzen im Schnitt 8,0 Punkte, 6,2 Rebounds und 1,1 Blocks auf (in 16,9 Minuten). Sein Gehalt (4,2 Millionen Dollar) ließe sich ohne Probleme in die Disabled Player Exception (5,7 Mio.) aufnehmen lassen, die Brooklyn aufgrund der Verletzung von Spencer Dinwiddie erhalten hat.

Wie Dumas weiterhin berichtet, sind die Nets außerdem auch noch an Kevin Love interessiert. Der Power Forward kam in dieser Saison indes erst zweimal zum Einsatz und verdient so viel, dass es für Brooklyn schwierig sein dürfte, entsprechenden Gegenwert zu finden.

Cleveland wolle demnach sowohl Love als auch Drummond vermutlich für Draft-Kapital abgeben. Allerdings haben die Nets im Harden-Trade nahezu alles an Draft-Kapital abgegeben, was sie traden konnten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung