Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Paul George will seine Karriere bei den L.A. Clippers beenden

SID

Paul George und Kawhi Leonard könnten 2021 aus ihrem Vertrag aussteigen. George versicherte nun, dass er seine Karriere bei den Clippers beenden möchte. Für Leonard geht es in dieser Saison dagegen nur um einen weiteren Ring.

"Ich möchte meine Karriere als Clipper beenden", sagte George bei einer Medienrunde. Für PG-13 geht es dabei auch um Widergutmachung. "Die vergangene Saison war für mich nicht akzeptabel", zählte sich George selbst an. Der 30-Jährige legte in den Playoffs lediglich 20,2 Punkte bei 39,8 Prozent aus dem Feld auf.

George nahm zudem zu seinen Aussagen aus dem Podcast All The Smoke Stellung, der für Wirbel gesorgt hatte. Der All-Star hatte dort Ex-Coach Doc Rivers kritisiert, dass man in der Nuggets-Serie, die man nach 3-1-Vorsprung noch verlor, nicht rechtzeitig reagiert habe.

"Wir tragen alle Schuld daran", sagte der Swingman nun. "Ich bin einer der besten Spieler des Teams und habe nicht gut gespielt. Der Fakt, dass wir eine 3-1-Führung verspielt haben, sitzt und nagt an mir." PG-13 lobte auch noch einmal die Arbeit von Doc Rivers, auch wenn er nicht immer mit ihm einer Meinung war. "Es heißt, dass ich Doc nicht respektierte und ihm die Schuld gebe, aber das stimmt so nicht", versicherte George.

Kawhi Leonard ist fit und motiviert

Von Kawhi Leonard hörte man in der Offseason dagegen nichts, der zweifache Finals-MVP sprach nun erstmals wieder mit den Medien und zeigte sich hungrig. "Ich fühle mich gut", sagte Kawhi. "Ich bin motiviert, ich will wieder loslegen. Das Verspielen der 3-1-Führung war bitter, aber ich liebe so etwas. Das macht dich als Spieler besser. Der Weg, einen Titel zu gewinnen ist hart, aber ich liebe den Prozess."

"The Claw" versicherte, dass er eine Kultur des Gewinnens etablieren und den Zusammenhalt innerhalb des Teams stärken möchte. Das soll unabhängig von den Coaches geschehen. "Ein Coach kann dir nicht einfach eine Batterie in den Rücken stecken und dir sagen, dass du härter spielen sollst. Du brauchst dafür auch die richtige Einstellung", erklärte Leonard.

Die Clippers starten gleich am ersten Tag der neuen Saison, dann trifft das Team von Coach Ty Lue auf den amtierenden Champion, die Los Angeles Lakers.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung