Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Philadelphia 76ers traden Al Horford für Danny Green zu den Oklahoma City Thunder

Von SPOX

Die Philadelphia 76ers werden in den kommenden Tagen Al Horford zu den Oklahoma City Thunder traden. Im Gegenzug erhalten die Sixers Danny Green, den OKC erst kürzlich im Austausch für Dennis Schröder von den Los Angeles Lakers bekommen hatten.

Neben Green wechselt auch Forward Terrance Ferguson zu den Sixers. Philly drückt im Gegenzug einen leicht geschützten Erstrundenpick 2025 sowie den 34. Pick im Draft 2020 ab. Zudem bekommen die Thunder die Draft-Rechte am serbischen Point Guard Vasilije Micic, der einst für die Bayern spielte und inzwischen einer der besten Spielmacher Europas ist.

Green wurde noch nicht offiziell von den Lakers nach OKC getradet, da die offizielle Verkündung erst nach dem Draft stattfinden kann. Die Thunder hatten für Green Dennis Schröder abgegeben und zudem noch den 28. Pick im Draft erhalten.

Die Thunder führen damit ihren Neuaufbau gnadenlos fort. Inzwischen hat General Manager Sam Presti bis 2026 satte 17 Erstrundenpicks angesammelt. Inwieweit Horford eine Zukunft in OKC hat, ist unklar. Der 34-Jährige unterschrieb erst im Sommer 2019 einen Vierjahresvertrag über 107 Millionen Dollar in Philadelphia, fand dort aber nie eine Rolle. Der Center legte gerade einmal 11,9 Punkte und 6,8 Rebounds im Schnitt auf.

Philadelphia spart durch den Trade rund 7,7 Millionen Dollar Gehalt und bekommt in Green einen vermutlich besser passenden 3-and-D-Spieler. Der dreifache Champion kassiert in der kommenden Spielzeit noch 15,4 Millionen Dollar und wird danach Free Agent.

NBA: Der Trade in der Übersicht

Sixers erhaltenThunder erhalten
Danny GreenAl Horford
Terrance FergusonErstrundenpick 2025
34. Pick 2020
Draft-Rechte Vasilije Micic
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung