-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

NBA News: Ja Morant spielte die letzten vier Partien der Bubble mit gebrochenem Finger

Von SPOX
Die Raptors haben Ja Morant mehr oder weniger im Schach gehalten und ein spätes Comeback der Grizzlies verhindert.

Für die Memphis Grizzlies endete die Saison 19/20 am Samstag, nachdem im Play-In-Turnier gegen die Portland Trail Blazers mit 122:126 verloren wurde. Ja Morant stemmte sich dagegen, dabei hatte sich der Star-Rookie offenbar verletzt.

Morant erzielte in der Partie 35 Punkte, ein neuer Karrierebestwert für den wahrscheinlichen Rookie of the Year (alle Morant-Punkte im Video!). Wie er danach verriet, hatte er sich schon vor einer Woche den Daumen in der rechten Hand gebrochen. "Über die letzten vier Partien habe ich mit einem gebrochenen Daumen gespielt", sagte der 21-Jährige.

Morant hatte im Lauf der Seeding Games in Orlando einige Probleme mit dem Abschluss gehabt, gegen Portland war davon jedoch vor allem in Hälfte zwei nichts zu sehen, als er immer wieder explosiv den Korb attackierte und 13 seiner 28 Würfe traf. Hinzu kamen 4 Rebounds, 8 Assists und 8 Ballverluste. Dabei agierte er mit einer Stütze am Daumen, um die Wurfhand zu schützen.

Trotz Morants starker Leistung reichte es nicht für Memphis, um ein zweites Play-In-Spiel zu erzwingen und damit die Chance auf die Playoffs aufrechtzuerhalten. "Ich bin definitiv enttäuscht von der Niederlage", erklärte Morant. "Niemand mag das. Aber auf der anderen Seite waren wir dran. Wir waren nur zwei Spiele von den Playoffs entfernt. Also wissen wir, woran wir ansetzen können."

Damian Lillard: Ja Morant ist ein Star

Die Grizzlies galten vor der Saison noch als sicheres Lottery-Team, übertrafen jedoch vor allem dank Morant alle Erwartungen und hatten vor dem Start der Seeding Games noch die beste Ausgangslage für den letzten Playoff-Platz im Westen. Allerdings verletzte sich nach nur drei Spielen Morants Co-Star Jaren Jackson Jr. schwer, zudem fehlten Tyus Jones und auch der während der Saison verpflichtete Justise Winslow, der noch keine Partie für Memphis absolvieren konnte.

Morant sagte dennoch, dass er "stolz" auf sich und sein Team sei. Auch die Konkurrenz erkannte seine starke Leistung in dieser Spielzeit an. Blazers-Superstar Damian Lillard etwa nannte Morant einen "Star" und bescheinigte ihm eine große Zukunft. Auch Trae Young gratulierte via Twitter zu einer starken Rookie-Saison.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung